[Talk-de] Re: Deutsche Attribute

Benjamin Kellermann Benjamin.Kellermann at gmx.de
Mo Aug 14 10:42:13 UTC 2006


Am Montag, den 14.08.2006, 11:58 +0200 schrieb Sven Anders:
> Sehe ich etwas anders, ich denke es macht Sinn möglichst viele Atrribute in 
> allen Sprachen zu benutzen, damit man Renderer nicht immer wieder umschreiben 
> muß.

sicherlich eine Diskussion, die man Stunden führen kann. Ich bin halt
der Meinung, Renderer sollten aus genau diesem Grund so wenig wie
möglich Attributbezogen programmiert sein bzw. in dem Punkt am
leichtesten customizable.
Es macht aber von vorn herein keinen Sinn zu versuchen *alle*
eventualitäten *aller* Sprachen zu erschlagen. Deshalb entsteht in
kurzer Zeit so ein Mischmasch mit amenity und de:weißdergeierwas, was
noch unschöner ist.
Ein tool umzuschreiben oder ein script zu schreiben, was die Daten
umbiegt ist da einfacher, aber du hast natürlich recht, man braucht
erstmal jemanden der es macht. (allerdings geht deine Annahme auch davon
aus, das *jeder* der deutsche Punkte eingibt Englisch spricht.)

> Ich denke, dass dass ja prinzipiell richtig sein kann, aber wenn ich nun eine  
> Adresse suche, kann ich das ja mithilfe der Postleitzahl relativ einfach 
> machen.
> Beispiel: Gib mir die Bahnhofstraße in 35772 (und nicht die in 21147).
> Außerdem kann man ja später auch anhand der PLZ das Gebiet berechnen.

Richtig, du willst also nach allen Bahnhofsstraßen in der Area 35772
Suchen.
Bedenke allerdings deine Variante, was dann passiert, wenn die Post
morgen grad Lust hat die PLZ zu ändern. Dann musst du auf einmal alle
Straßen durchgehen.
Und was ist, wenn eine Straße 2 PLZs hat. Dann teilst du die auf einmal
in 2 Straßen auf...

> Davon die Ganze A7 als einen Weg einzugeben hat man mir in der 
> englischsprachigen Mailingliste schon abgeraten.

warum? Ich hätte das so gelöst:

Way 1: B73
Way 2: Cuxhaverner Straße
Way 3: Stader Straße
usw. 
die Ways überlagern sich natürlich. Besser wäre allerdings, wenn man
einen Way aus Ways machen könnte. (wäre meiner Meinung nach
programmiertechnisch sauberer gelöst...)

> Wenn wir es wie im englischen machen, dann eher
> 
> Nutzen=Kneipe

nicht ernst oder ;)))
Biertankstation=true
Getränke=Bier,Wein,Selters
Mittelwertalkoholgehalt=20%
...

> > > * de:PLZ=21149
> >
> > gleiches Argument wie oben. Anhand der Koordinaten sollte entschieden
> > werden, welche PLZ das hat
> 
> Das ist auch gar nicht so einfach, denn gerade in der Stadt gibt es Ausnahmen. 
> So hat z.B. ein Großunternehme eine eigene PLZ, während drum herum eine 
> andere gilt.

dann bekommt das eben eine kleine Area, mit der eigenen PLZ. Wird nur
wahrscheinlich schwierig, wenn sich 2 Areas überschneiden. Das kommt
dann auf die Implementierung der Area an.

> > > * de:Straße=Bahnhofstraße
> >
> > die Straße sollte anhand der Zugehörigkeit des Punktes bestimmt werden
> > können
> 
> Gerade an Eckgrundstücken schwierig.

Das stimmt natürlich. Aber irgendwie muss es trotzdem mit einem Verweis
gemacht werden. Mir Blutet geradezu das Herz, wenn ich daran denke ein
Datum zweimal eingeben zu müssen.

> Doch vielleicht bedeutet Hausnummer auf z.B. Suaheli Postleitzahl?

dann ist die Sprache wieder leicht an Koordinaten erkennbar. Und sollte
sich irgendwann ein Suahelistaat innerhalb von Deutschland gründen,
werde ich eigenhändig ein script schreiben, welches alle Hausnummern zu
de:Hausnummer konvertiert!
Mal ernsthaft, jeder, der de.wikipedia.org eintippt, will so viel wie
möglich auf deutsch haben und wenn ich mir Karten in London anschaue,
muss ich darauf gefasst sein, dass mir ein "street" oder ein "bakery"
über den Bäcker läuft.
Wenn ich in einer Spanischen Karte nach values suche, würde ich
wahrscheinlich eher auf die Idee kommen Tankstelle im Wörterbuch zu
suchen, bevor ich es auf deutsch eingebe. Und allen deutschen Nutzern
will ich nicht zumuten, den Namen von allen Sachen auf englisch zu
wissen.
Natürlich kann man eine kleine Gemeinsame Basis schaffen aber auch da
isses dann schon schwierig. England hat x Straßentypen und Deutschland y
(x != y). Dann wird die Basis so klein, dass es keine Mühe ist ein
script zu schreiben, was die paar Attribute übersetzt. (und anhand der
Koordinaten entscheidet, ob de:Hausnummer oder su:Hausnummer gemeint
ist)

> > > 3. Sollten wir vielleicht die Daten von OpenGeoDB
> > > (http://opengeodb.hoppe-media.com/) in Openstreetmap importieren?
> >
> > ja, klar.
> > Daten, daten, daten ;)))
> 
> Ich meine irgendwo gestoplert zu sein, dass das nicht so erwünscht sei.

oh, davon weiß ich nix...

> > > 4. Sollten wir ein Bundesstraßen-Projekt (ähnlich wie Autobahnen) ins
> > > Leben rufen?
> >
> > -v
> > was für ein ein Autobahnprojekt gibt es denn schon?
> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/WikiProject_Germany_Autobahn

phu, wenn du Lust hast. Aber ich schaue eh nie auf solche wikiseiten und
es ist mir auch zu viel Arbeit immer an 5 Stellen zu schreiben, was noch
fehlt. Da lad ich mir lieber die Daten runter und seh daran, was noch
fehlt. (Aber mach nur, es schadet ja nich ;)))

Ciao, Ben

-- 
GPG-Key-ID:  491A3D9C
Fingerprint: D19E 04A8 8895 020A 8DF6  0092 3501 1A32 491A 3D9C
http://pgpkeys.pca.dfn.de/
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 351 bytes
Beschreibung: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20060814/f3c2c391/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de