[Talk-de] Hierachien

qbert biker qbert1 at gmx.de
Mi Aug 8 06:55:29 UTC 2007


Hi,

> nunja, indem wir sowas wie Polygone für Gebiete einbauten schüfen wir ja
> eine Hierarchie. 

Gar nicht so zwingend wie es scheint. Ortsgrenzen sind z.B. 
üblicherweise ziemlich alleinstehend und haben wenig Überlagerungen
mit anderen Objekten. Für die Adresssuche reicht also ein flaches
Modell mit einem Satz Polygonen für die Länder und einem Satz für
die Orte. Da sich Orte nicht über Landesgrenzen ausdehen können,
ist die Hierarchie damit schon implizit abgebildet, ohne dass es
eine Erweiterung des Datenmodells bräuchte (z.B. 'Polygon Ort ist 
innerhalb von Polygon Land')

> Die werden tatsächlich für's Routing nicht gebraucht, 
> denn zu diesem Zeitpunkt stehen die Knoten ja schon fest. Aber sie 
> werden gebraucht, damit der Anwender die gewünschten Orte finden kann. 
> Wenn er nach Hurtzhausen sucht, kann ihn die Datenbank unterstützen, 
> indem sie Zusatzinfos ausspuckt, wie beispielsweise PLZ, Vorwahl, 
> Gemeinde, Bundesland, was weiß ich. Und vielleicht will ich ja nicht 
> nur nach Ortschaften suchen können (bei denen man die PLZ meistens 
> kennt), sondern auch nach POIs, die nicht eindeutig sind und deren PLZ 
> ich nicht kenne.

PLZs sind so ein eigenes Thema und da klinke ich mich momentan aus,
weil mir da die Hintergrundinfo fehlt, wie man da ein Konzept 
reinbringt, weil es keine sichtbaren Übergänge gibt. Bei Gemeinden/
Orten mit durchgängiger PLZ kann man als Amateur noch saubere
Angaben machen, aber bei Städten ist das schon ziemlich chaotisch.

Worüber ich mir allerdings schon länger Gedanken mache, ist das
Konzept einer Netzstruktur für Grenzen (ausser Ortsgrenzen). Hier
gibts tatsächlich eine Art Hierarchie. Im aktuellen Datenmodell 
fallen mit dazu zwei Lösungsansätze ein:

- Grenzen werden als komplette ways erfasst, die durchgehende
geschlossene! Polygone abbilden. Die Hierarchie entsteht dann 
über überlagerte Ways an einem Segment, das z.B. gleichzeitig 
Landes- und Gemeindegrenze ist.

oder:

- Jeder eindeutige Abschnitt ist ein eigender way mit entsprechenden
Tags für die Ebenen. Zweigt z.B. eine Gemeindegrenze ab, wird der
way unterbrochen.

Beide gefallen mir eigentlich nicht so gut, denn übelagerte ways
sind unschön und die Datensätze teilweise schon sehr gross. Bei
der zweiten Methode muss man sich den geschlossenen Polygonzug
erst über einen Algo zusammensuchen.

Hier wäre ich für eine Hierarchie in dem Sinne, dass es eine neue
Struktur gibt, die ways zu einer Art Superway zusammenfasst, also
einer Menge von ways. Die Renderer könnten dann beim bisherigen 
System bleiben, denn die brauchen die Superways nicht, aber die
Routensucher hätten einen vernünftigen Zugriff auf die Polygone.  

Grüsse Hubert
-- 
GMX FreeMail: 1 GB Postfach, 5 E-Mail-Adressen, 10 Free SMS.
Alle Infos und kostenlose Anmeldung: http://www.gmx.net/de/go/freemail




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de