[Talk-de] De:Germany roads tagging

qbert biker qbert1 at gmx.de
Mo Aug 20 07:26:10 UTC 2007


Hallo zusammen,

letztens hatte ich ja mal die 'DE:Germany road tagging' überarbeitet 
und die jetzt wieder verändert vorgefunden. Leider wurde im Abschnitt
Kreis- und Landesstraßen der Sinn so ziemlich ins Gegenteil verkehrt
und lässt inhaltlich den Tagger im Regen stehen.

Meine Intention bei der letzten Überarbeitung war, der englischen
Map_Features besser gerecht zu werden. Darin wird highway/secondary 
mit einer Straße beschrieben, die kleinere Städte verbindet und dass 
es in _UK_ eine administrative Klasse ist. highway/tertiary geht noch genauer auf den Ausbauzustand ein und highway/unclassified dann nur 
noch.

Ursprünglich wurden ja einfach Landes- und Kreisstraßen alle auf
secondary gesetzt. Dies war zwar einfach zu handhaben, aber eben 
auch nicht im Sinne der englischen MapFeatures, die hier eine
verfeinerte Darstellung mit zwei Klassen vorsehen. Und die hängen 
eben _nicht_ ausschließlich von der administrativen Einteilung ab,
sondern auch vom baulichen Zustand und der verkehrlichen Bedeutung
('linking smaller towns', also verbindet kleinere Städte
oder 'faster/wider', also schneller/breiter). 

Ich denke, es macht wenig Sinn, als primäres Merkmal die englischen
administrativen Klassen heranzuziehen, denn da hat jedes Land so 
seine Eigenheiten. Der Rest über Ausbauzustand und verkehrliche
Bedeutung ist aber durchaus auf Deutschland übertragbar. 

Sehr problematisch ist aber die Veränderung des Textes in dem Sinne,
dass die Einteilung von Landes/Staats- und Kreisstraße mit dem
Ausbauzustand zusammenhängt:

Zitat:
"Kennzeichen von Landesstraßen sind: 
Guter Ausbauzustand 
Ortsumgehungen 
Vorfahrt an den meisten Kreuzungen"

Diese Einteilung regelt nur die Baulast, also wer für die Erhaltung
zuständig ist und stimmt sehr oft _nicht_ mit dem Ausbauzustand 
zusammen. Eine blinde Abbildung von secondary und tertiary auf
Landes/Staats- bzw. Kreisstrasse wird also immer wieder mal eine 
optische Flickschusterei produzieren, wie Stichproben meinerseits 
ergeben haben. 

Ich habe jetzt in German Road Tagging eine entsprechende 
Bemerkung reingesetzt. Der Einfachheit gut abgesetzt, so dass man
sich nicht wie bisher die Mühe machen muss, den ganzen Text zu
verändern, sondern bei Missfallen den Block einfach löschen kann ;)

Ach ja: Warum wurden eigentlich meine mühsam zusammengesuchten
Erkenntnisse zu den länderspezifischen Eigenheiten der Nummerierung
von Landes/Staats/Kreisstraßen ersatzlos gelöscht? Wenn man die
Dinger schon eintragen soll, ist es doch wichtig, dass man weiss,
wie man z.B. in Bayern die Dinger erkennt, also über die 
Landkreiskennung (siehe Nummernschild) bei Kreisstraßen oder als 
St-Nummern (eben nicht L) bei den Staatsstraßen.

Grüsse Hubert
-- 
GMX FreeMail: 1 GB Postfach, 5 E-Mail-Adressen, 10 Free SMS.
Alle Infos und kostenlose Anmeldung: http://www.gmx.net/de/go/freemail




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de