[Talk-de] Neuer Vorschlag für Tagging Presets in JOSM

qbert biker qbert1 at gmx.de
Fr Jul 20 06:38:06 UTC 2007


-------- Original-Nachricht --------
Datum: Thu, 19 Jul 2007 23:57:35 +0200
Von: Frederik Ramm <frederik at remote.org>
An: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
Betreff: Re: [Talk-de] Neuer Vorschlag für Tagging Presets in JOSM

> Hallo,
> 
> Immanuel Scholz wrote:
> > Hm, klingt trotzdem esoterisch. 
> 
> Definitiv.
> 
> > Ich würde sagen, für die 
> > Einsteiger-Tagging Preset reicht ein "oneway=on" aus, oder?
> 
> Ja. Und bei Autobahnen weglassen.
> 
> Bei motorway_link-Stuecken ist das eine uneinheitliche Sache. Die 
> meisten Leute taggen die nicht als oneway und nehmen das als gegeben an. 
> Dann wir aber zuweilen der Teil vom Kleeblatt, wo die Auf- und Abfahrt 
> auf der gleichen Asphaltbahn sind, als eine einzige, sich an beiden 
> Enden gabelnde, motorway_link-Strecke getaggt, und dann kann man 
> natuerlich nicht mehr sagen, das mittlere Stueck ist "implizit 
> oneway"... 

auch bei motorway musste ich schon oneway weglassen. An dem Ende
der Garmischer Autobahn werden die Fahrspuren ein kurzes Stück 
zusammengeführt. Ist kein motorway_link aber rechtlich trotzdem
Autobahn. Man könnte das auf motorway_link verbiegen, aber
besonders sauber ist das nicht. motorway_link ist hingegen sehr
oft ohne one_way zu vergeben. Die Autobahn fängt beim Schild
an, die Trennung der Fahrspuren meist erst viel später. 

> faellt aber wohl unter "Zeugs, mit dem sich die Routing-Leute 
> rumaergern duerfen".

Das ist so nicht ganz richtig. Der Routensucher ist mathematisch
bestimmt und funktioniert nur bei korrekter Eingabe der Werte. Wenn
die Route nicht funzt, kann nicht der Routensucher nachgebessert 
werden, sondern es muss an der Karte nachgearbeitet werden. Wenn 
unsauber  gearbeitet wurde, fällt das auf die Tagger zurück, die 
dann doppelte Arbeit haben. 

oneway ist nach der Ortsbestimmung (node-segment-node) der
zweitwichtigste Parameter für die Routensuche, dann kommen 
Restriktionen und dann erst die Strassenklasse. Wenn in obigen 
Fall festgelegt wird, dass motorway explizit oneway ist, bekomme
ich im Falle des beschriebenen Autobahnendes eine Richtung für
den Router gesperrt. Wenn im Bereich die mal die Richtung der
Segmente wechselt ist die komplett dicht. Da werden sich die 
geführten Autofaher freuen ;)

Grüsse Hubert
-- 
GMX FreeMail: 1 GB Postfach, 5 E-Mail-Adressen, 10 Free SMS.
Alle Infos und kostenlose Anmeldung: http://www.gmx.net/de/go/freemail




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de