[Talk-de] abhaengig von der Richtung eines Ways (was: Seen und Inseln)

Bernd Raichle bernd at dante.de
Mi Jan 16 16:14:07 UTC 2008


Hallo,


on Wednesday, 16 January 2008 15:15:18 +0100,
Frederik Ramm <frederik at remote.org> writes:
 > > Also, ich muss bekennen: bislang hat mich noch nichts motiviert,
 > > mich mit dieser Relationen-Geschichte überhaupt zu befassen. 
 > 
 > Muss auch keiner, wenn ers nicht braucht ;-)

Mmmh, sobald ich etwas beschreiben will, was mehr als ein OSM-Objekt
(Node bzw. Way) referenzieren muss, kann ich das nur mit einer
Relation tun, da ich genau hiermit Beziehungen zwischen zwei und mehr
OSM-Objekten beschreiben kann.


 > > Deshalb mal eine Frage: ist Deine Art, eine Insel zu kennzeichnen, 
 > > einfacher? Schneller gemacht? Verbraucht weniger Ressourcen? 
 > > Schneller gerendert? Oder...?
 > 
 > Persoenlich empfinde ich alles, was sich auf die Richtung von Ways 
 > verlaesst, als ziemlich "zerbrechlich". Daten, die sich nicht darauf 
 > verlassen, sind sicherer gegen unbeabsichtige Aenderungen.

Wie sollte man sonst beschreiben, was links bzw. rechts einer
begrenzenden Linie liegt?  Oder was bei einer Flaeche/Area nun
innerhalb und was ausserhalb ist?  Oder ob eine Way in eine bestimmte
Richtung befahrbar ist?  Oder etwas richtungsabhaengig
unterschiedliche Eigenschaften besitzt?

Die Richtung eines Weges gebe ich momentan durch die
Zeichnungsrichtung, also der Digitalisierungsrichtung an, was sehr
einfach, intuitiv und daher "natuerlich" ist.  Da es einfach ist, kann
man es natuerlich auch sehr einfach aendern.  Will ich nicht die
Zeichnungsrichtung als Richtung verwenden, gibt es momentan doch nur
die Moeglichkeit, dies mit einer Relation zwischen einem Weg und zwei
daraufliegenden Knoten zu tun.  Damit bin ich zwar unabhaengig von der
Zeichnungsrichtung, aber so richtig intuitiv und "natuerlich" ist ein
solches Tagging nicht ... vielleicht weil es momentan nicht von den
Editoren unterstuetzt wird?

Mit einer solchen Relation koennte ich aber nicht nur die
richtungsabhaengigen Beschreibungen abdecken, sondern auch
Beschreibungen, die nur fuer Teile eines (laengeren) Weges gelten.
Fuer diese muss man momentan einen langen Weg in viele kleinere Wege
unterteilen (Beispiel: maxspeed, lanes; evtl. bridge + tunnel).

Diese Relationen, die Tags fuer Weg-Segmente angeben, muessten in den
Editoren bei der Tag-Liste eines Weges auftauchen, mit der Ergaenzung,
fuer welchen Abschnitt (Start- + Endknoten) sie gelten und ob sie
richtungsbezogen sind.

... jetzt aber genug der Ideen.  Wer setzt es um? :-)


Gruss,
  -bernd




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de