[Talk-de] Antw: Eisenbahn, die Zweiundvierzigste...

TopSpotter topspotter at gmx.de
Do Jul 17 07:03:50 UTC 2008


Hallo Christian,

> nachdem ich das Listenarchiv ausgiebig durchsucht habe, bin ich zu der 
> Feststellung gekommen, daß es jede Menge Fragezeichen, aber nur recht 
> wenige definitive Antworten gibt.

Es gibt überhaupt recht wenig in Bezug auf die Eisenbahn innerhalb des OSM-
Projektes. Liegt das evtl. am Namen openSTREETmap und dem Fokus auf
Straßen und Wege? Wenn ich sehe, wie intensiv hier teilweise über vermeintliche
Kleinigkeiten im Straßen- und Wegeumfeld diskutiert wird und welche Lücken es 
im Gegensatz dazu noch bei den Eisenbahnen gibt, bedauere ich das schon.

> - Benennen von Bahnstrecken:

Fehlt mir auch :-)
Wider besserer Möglichkeit nehme ich doch den "name=" und setze dahinter die
Kursbuchstrecke. Aber das gefällt mir nicht, weil ich die gleiche Vielfalt wie Du
sehe.

> - Strecken die außer Betrieb sind, sind railway=disused.

Und die werden leider nicht mal gerendert! Bei "rail=abandoned" würde ich das ja
noch verstehen, bei lediglich "disused" aber nicht. Eine Eisenbahnlinie mit "disused"
besagt ja nichts anderes, als das das Gleis noch liegt, nur aktuell kein Verkehr dauf
stattfindet. Es handelt sich aus meiner Sicht somit um renderfähiges Material.

> Was sind sie aber, wenn darauf Draisinenverkehr ist?

Für mich wäre das "railway=rail", der Draisinenverkehr stellt ja nur eine besondere
Form von Schienenverkehr dar, die Strecke ist in Summe in Betrieb. Aber ich gebe
zu, das hier ähnlich wie bei den "highway=..." noch viel Nachholebedarf besteht,
den railway-tag mit deutlich mehr Optionen zu verfeinern.

> - Mehrgleisigkeit: Sollen mehrere Gleise einzeln gemappt werden? 

Selbstverständlich! So zumindest meine Interpretation des Projektes, auch wenn der
Fokus derzeit auf Straßen und Wegen liegt. Wie Frederik schon schrieb, wäre eine
spätere Simulation von Eisenbahnverkehr ein lohnendes Teilprojekt. Ich hatte ja
bereits vor geraumer Zeit mal hier erklärt, das ich mir vorstellen könnte, durch einen
geeigneten Datenexport die Grundlage für die ganze Welt der Eisenbahnsimulationen
am PC zu haben, bei denen man heute mit Streckeneditoren ähnlich JOSM hantiert
und sich seine Welt basteln kann. Aus dieser "Szene" weiß ich, das man einen
sehr hohen Bedarf an realen Daten hat und warum sollen sich spätere Editoren
(MS schreibt gerade an einer neuen Version seines "Trainsimulators") nicht einfach
als Client an OSM binden lassen, um dort die eisenbahnrelevanten Daten abzuziehen?

> Wenn ja: Immer (was bei großen Bahnhöfen sicher lustig wird, wenn man das 
> Gleisbild abbilden möchte)

Ja, sofern man die Möglichkeit dazu hat

> oder nur auf der freien Strecke oder nur Überholgleise?

Generell und ohne Ausnahmen - meine Meinung

> Sollen dann alle Weichen mit hinein?

Ja, das wäre optimal. Dazu bräuchte man dann aber auch einen passenden Tag mit
den wählbaren Optionen, welche Art Weiche es ist und wie sie angetrieben wird.

> Und wie tief soll zu guter letzt die Detail-Tiefe gehen? (Signale, Orts-/Ferngesteuerte 
> Weichen...)

Sie tief, wie es die Recherche erlaubt, ohne sich strafbar zu machen (Aufenthalt im
Gleisbereich bzw. Nutzung unzulässiger Quellen). Warum sollen wir nicht alle Signale
erfassen - Ampeln tagen wir doch auch!? Gäbe es einen Signaltag und als Option
dann die darstellbaren Signalbilder, wäre die Eisenbahnwelt in OSM einen großen
Schritt weiter. Im Straßenverkehr machen wir es doch ebenso, wir erfassen Stellen
mit Geschwindigkeitsbeschränkungen, Einfahrtsverboten, Privatwegen usw....alles
ist über Verkehrszeichen geregelt. Deshalb könnte man das auch für die Eisenbahn
tun, sofern man die Daten sauber erfassen kann.

> - Bahnübergänge werden ja nur nach Fußgängerübergang (railway=crossing) 
> und sonstigen Übergängen unterschieden (railway=level_crossing). Soll da 
> auch irgendwann noch in Beschrankt 
> (Halb-/Vollschranke)/Unbeschrankt/Ungesichert unterschieden werden?

Eigentlich muß es diese Unterscheidung geben.

> Nicht das hier jemand der Meinung ist, daß ich auf den Bahndämmen 
> herumklettern und Signale vermessen mag,

Warum denn nicht? Mache ich doch auch :-)

> praktisch, wenn es eine einheitliche Notation für die zu erfassenden 
> Daten gäbe, die dann auch auf einer der netten Wiki-Seiten 
> niedergeschrieben ist

Jo, das bräuchte man für dieses Projekt. Aber wer macht es und wer leitet die
Diskussion zu den Tag's, die man neu bräuchte?

Torsten

...der immer noch davon träumt, irgendwann über "railway=rail" + "open=01.01.1912"
+ "railway=disused" + "date=31.12.1997" + "railway=abandoned" + "date=31.12.2005"
selektive Eisenbahnkarten erzeugen zu können - selbst von Dingen, die noch vor 
meiner Geburt bereits Geschichte waren.

:-)




.


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de