[Talk-de] Bessere Luftaufnahmen

Stefan Seifert sse-mailinglists at gmx.de
Sa Mai 3 19:03:10 UTC 2008


Hallo,
ich hatte vor einiger Zeit mal beim Landesvermessungsamt Sachsen 
angefragt, ob wir die Luftbilder des WMS Servers verwenden dürfen. Nach 
mehrmaligem Schriftwechsel mit Erläuterungen und Vorschlägen zur 
Kennzeichnung der abgezeichneten Daten erhielt ich leider folgende Antwort:

"Az.: 34-292/07

Nutzung von Geodatendiensten der oberen Vermessungsbehörde
Ihre Nachricht vom 05.03.2008 (Email)

Sehr geehrter Herr Seifert,

eine Erlaubnis zur Vektorisierung der freien WMS-Deinste der oberen
Vermessungsbehörde des Freistaates Sachsen mit dem Ziel, die so gewonnenen
Geometrien in das Produkt "OpenStreetMap" einzupflegen wird nicht erteilt.

Zur Begründung:

Das Produkt "OpenStreetMap" unterliegt einer permanenten Veränderung. Die
Erteilung einer Erlaubnis zur Vervielfältigung der Daten des
Geodatendienstes setzt voraus, dass Urheberrechte dauerhaft eindeutig und
nachvollziehbar für den Nutzer kenntlich gemacht werden und die
vervielfältigten Geometrien wegen des Vertrauens in eine amtliche
Kartengrundlage nicht mehr beliebig verändert werden dürfen. Dies ist in
vorliegendem Produkt nicht gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Ender
Referent"


Fragt ruhig mal bei euren Landesvermessungsämtern an, falls einer einen 
possitiven Bescheid erhält, wäre das eine super Grundlage zum erneuten 
Nachfragen bei den Anderen...

Gruß
Stefan

Andreas Jacob schrieb:
> Am Samstag, 3. Mai 2008 19:24:41 schrieb Hanno Böck:
>> Am Samstag 03 Mai 2008 schrieb André Reichelt:
>>> Gibt es denn irgend eine Möglichkeit, an bessere Luftaufnahmen zu
>>> kommen, die man dann dazu nutzen kann, min. Flüsse oder wichtige Gebäude
>>> sowie Sportplätze ordentlich abzuzeichnen, ohne dass alles von Wolken
>>> bedeckt ist? Straßen will ich eh manuell per GPS holen.
>> [...]
>> 2. Meistens haben Städte/Gemeinden Luftbilder. Die frei zu bekommen wäre
>> eine politische Entscheidung, entsprechend müsste man rangehen. Ob das in
>> Deutschland für eine politisierung taugt, kann ich nicht einschätzen, es
>> gibt einige Gemeinden in anderen Ländern, die hochqualitative Luftbilder
>> unter Public Domain verfügbar machen.
> 
> Eines der Probleme, welche wir in Deutschland hinsichtlich der Einarbeitung 
> von Daten aus öffentlicher Hand haben, ist die Lizenzierung des 
> Openstreetmapmaterials. Da sich über die CC-by-sa  eine kommerzielle Nutzung 
> des Materials nicht ausschließen lässt, sind die meisten Lizenzen von 
> öffentlichen Daten damit nicht kompatibel, da hier eine kommerzielle Nutzung 
> meist ausgeschlossen wird.
> Ein anderer Punkt ist das schon so häufig diskutierte Urheberrecht beim 
> Abzeichnen von Luftbildern. Viele Bundesländer bieten ja momentan ihr eigenes 
> WMS mit Orthofotos an. Vielle davon erreichbar über den Deutschlandviewer 
> [1], oder sogar direkt, dann aber meist ein GK Bezugssystem und kein 
> EPSG:4326, wie es momentan das WMS Plugin beherrscht.
> Da die Luftbilder zumeist für private und nichtkommerzielle Verwendung 
> freigegeben sind, bliebe die rechtliche Bewertung, ob ein Abzeichnen der 
> darauf zu erkennenden Objekte bereits ein abgeleitetes Werk darstellt. Wenn 
> dem so ist.dann kann man diese Orthofotos leider nicht verwenden. 
> Ich selbst, als rechtlicher Laie, sehe dies aber, wie manch anderer hier, 
> etwas anders. Für mich ist das Abzeichnen von Orthophotos durch 
> genügend "Schöpfungshöhe" gekennzeichnet, um ein eigenständiges Werk zu 
> generieren. Und da das Abzeichnen dieser im privaten Bereich geschieht, und 
> die Photos darüberhinaus nicht weiter veröffentlicht werden, sollte dies 
> eigentlich Lizenzkonform sein.
> Aber da ich mir da auch nicht ganz sicher bin, stehe ich zur Klärung des 
> Sachverhaltes aktuell mit einem Landesvermessungsamt in Kontakt. Die Anfrage 
> nach Datensätzen bzgl. der Verwaltungsgrenzen wurde mir aber schon. mit 
> Hinweis auf die bereits oben angesprochenen Lizenzinkombatibilitäten. 
> abschlägig beschieden. Allerdings wurde mir ein Tipp auf die Seite des 
> Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie gegeben [2], da deren 
> Lizenzbedingungen evtl. verhandelbar sind. Auch an diese habe ich mich mal 
> per email gewandt. Wenn es da etwas zu berichten gibt, werde ich die ML auf 
> dem Laufenden halten. (Oder hat schon einmal jemand mit den Jungs und Mädels 
> in Frankfurt Kontakt aufgenommen?) Leider ist natürlich das dort angebotene 
> Material sehr stark generalisiert (Shapefile 1:2.500.000). Aber vielleicht 
> lässt sich ja auch hier etwas verhandeln.
> 
> Wenn ich mir die im Dezimeterbereich aufgelösten Orhophotos einiger deutschen 
> Großstädte, aufgenommen von Aerowest[3], in GoogleEarth so anschaue, und dann 
> beim Flüsse- oder Waldabzeichnen mir die Landsatphotos in's Josm lade, könnte 
> ich schon neidisch werden. Dann keimt in mir immer so eine kleine Idee auf, 
> auch einmal eine solche Firma anzufragen, ob sie nicht das 
> Openstreetmapprojekt unterstützen wollen. Einen eigenen WMS, für welchen man 
> sich kostenlos registrieren kann bieten schon einge der Luftbildfirmen an. 
> Allerdings habe ich immer wieder innegehalten, da ich davon ausgehe, dass 
> diese Firmen derlei Anfragen bestimmt für einen ganz schlechten Scherz 
> halten. Obwohl, wie heist es immer so schön, Fragen kostet nichts. Vielleicht 
> findet sich ja noch jemand mit weniger Skrupel. ;-)
> 
> [1] http://www.deutschlandviewer.de
> [2] 
> http://www.geodatenzentrum.de/geodaten/gdz_rahmen.gdz_div?gdz_spr=deu&gdz_akt_zeile=5&gdz_anz_zeile=3&gdz_user_id=0
> [3] http://www.aerowest.de
> 
> Gruß Andreas
> 
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/cgi-bin/mailman/listinfo/talk-de




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de