[Talk-de] Radwege entlang von Straßen: wie wird korrekt getagged

Thomas Schäfer tschaefer at t-online.de
Mo Mai 5 09:36:07 UTC 2008


Ich, auch wohnhaft in München, tagge Radwege, sofern es welche sind, lieber 
einzeln, auch wenn sie mal 200m lang neben einer Straße in kurzen Abstand 
sind.
Ich bin gestern erst wieder geradelt und musste feststellen, dass Radwege die 
vermeintich mit Autobahnenden auf normale Straßen führen ganz schlecht zu 
handhaben sind.  Hinzukommen noch Parkdurchfahrten, Brücken und Tunnel, die 
nur für Radfahrer und Fußgänger gedacht sind. Oder anders ausgedrückt, für 
das Verkehrsmittel Fahrrad gibt es ein eigenes Netz und  dies sollte sich 
auch in OSM widerspiegeln.


MfG
Thomas





Am Montag, 5. Mai 2008 08:32 schrieb Toni Erdmann:
> Hi,
>
> ich war bisher der Meinung (und tagge dementsprechend auch) dass
> Radewege entlang von Straßen nicht separat gemapped werden.
> Stattdessen verwende ich z.B.
>
> highway=secondary und cycleway=track
>
> so, wie es in
>
> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/De:Map_Features#Radwege
> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Key:cycleway
>
> beschrieben ist. Dabei unterscheide ich nicht, ob nur ein Bordstein
> oder z.B. 2m Rasen dazwischen liegen (vor allem im ländlichen Bereich).
>
> Nun fallen mir in der Innenstadt von München immer mehr Straßen
> auf, die nebenan noch einen Radweg (highway=cycleway) gemapped haben,
> obwohl gerade einmal ein Bordstein dazwischen liegt.
>
> Was ist nun richtig, bzw. wie (wer) nimmt (man) in München die
> Korrekturen vor?
> Ich hatte einen Mapper schon  einmal darauf hingewiesen.
> Danach war's weg, nun ist's wieder da.
>
> Gruß,
> Toni
>
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/cgi-bin/mailman/listinfo/talk-de




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de