[Talk-de] tiles at Home rendert uralte Daten?!

Karl Eichwalder ke at gnu.franken.de
Mo Mai 12 08:33:40 UTC 2008


Sven Geggus schrieb:
> Henry Loenwind <henry at loenwind.info> wrote:
>
>> Das passiert aber leider sehr einfach. z.B. Rechner runterfahren, 2
>> Wochen in Urlaub gehen, tah starten. Schwupp, alte Daten im Upload...
>
> *argh*
>
> Dann sollte man die scripten so anpassen, dass sie nur Dinge
> hochladen, die zeitnah gerendert wurden.

Na (fränggisch), das wäre auch nicht viel besser.  Schaut euch doch
mal an, das der Build-Service-Scheduler von openSUSE das macht (vor
einiger zeit hatte ich schon einmal darauf hingewiesen).

Stichworte: Hochrechnen, wie lang ein tile "normalerweise" unterwegs
ist.  Wird diese zeit überschritten, kann das tile neu vergeben
werden.  Der scheduler muss sich natürlich merken, wer wann die
daten zum rendern genommen hatte, um ggf. veraltete ergebnisse
ablehnen zu können.

Das alles setzt natürlich voraus, dass niemand mutwillig unfug
macht.

-- 
Karl Eichwalder





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de