[Talk-de] NRW Rendern mit Zoomstufe 8 oder höher für Anfänger

Gerhard Schmidt schmidt at ze.tum.de
Fr Mai 16 08:12:08 UTC 2008


Henry Loenwind schrieb:
> Henry Every wrote:
>
>   
>> Denn eine Kachel besteht ja aus 256 x 256 Pixel macht bei 300DPI gerade 
>> mal etwas mehr als 1cm, geschweige denn wenn man auf 600 DPI hoch geht.
>>     
>
> Das Problem müsste sich lösen lassen. In der tilesGen.pl gibt es drei 
> Zeilen, die bestimmen, wie groß die Tiles gerendert werden:
>
>      my $Width = 256 * (2 ** ($Zoom - $ZOrig));  # Pixel size of tiles
>      my $Height = 256; # Pixel height of tile
> ...
>      my $Pixels = 256;
>
> Einfach anpassen und lokal rendern lassen. (Hinweis: tah rendert 
> breitere Streifen (erste Zeile), die er dann später wieder zerschneidet 
> (letzte Zeile)).
>
>   
>> Es gab die Anmerkung, dass Drucker in dieser Größe nicht gerne 
>> Vektordateien hätten, da  muß ich leider widersprechen.
>>     
>
> Andersrum. Ich merkte an, dass Drucker so große Vektordaten nicht mögen. 
> Zur Erläuterung: Unsere Renderer (inkscape/batik) benötigen um ein 
> einzelnes 256x256 Pixel großes Tile zu rendern schon gern mal 0,5 bis 
> 1GB RAM. Ich gestehe Druckern gerne zu, mit Postscript effizienter zu 
> arbeiten, aber irgendwo ist dann auch "Ende Gelände" (bzw. RAM). Ich 
> habe es ja mit meinem Postscript-Drucker zuhause (schwarz-weiß, A4, 
> 32MB) schön des öfteren mal, dass ihm bei eigentlich harmlosen Sachen 
> der Speicher ausgeht und ich von PS auf vorgerastert umschalten muss.
>
>   
>> Es ist Standard Daten als Postscript oder HPGL 
>> (http://de.wikipedia.org/wiki/Hewlett_Packard_Graphic_Language) im 
>> Großformat anzuliefern.
>> Weil das wesentlich effizienter ist, als riesige Rasterdateien zu 
>> Übertragen.
>>     
>
> Klar, wenn die Seite aus einigen tausend Primitiven besteht, ist das 
> völlig klar. Aber bei der Größenordnung, von der wir hier reden, bleibt 
> es nicht bei tausenden. Kleines Beispiel: Das Tile, das mein tah grade 
> rendert besteht aus 5700 Ways. svg/ps-seitig wären das dann nochmal um 
> einiges mehr an Primitiven (pro Straße min 2 Linien, pro Fläche 
> Linie+Fülling, dann die Icons, Schriftzüge, Brücken, 
> Einbahnstraßenpfeile etc.). Und das ist nur ein Tile.
>   
glaub mir die Rasterprozessoren von diesen Druckern schaffen das locker. 
Vorallem könne die über  Postscript auch noch zusätzliche Hinting 
benutzen was die ausgaben noch um einiges verbessert. Diese Drucker sind 
drauf optimiert sehr große und komplexe hpgl und Postscript files 
auszugeben.

Ich hab bisher leider auch noch keine weg gefunden das svg direkt ind 
postscript umuwandeln. Falls das jemand geschaft hat wäre es schon zu 
hören wie.

Gruß
    Gerhard
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : schmidt.vcf
Dateityp    : text/x-vcard
Dateigröße  : 265 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20080516/4d22b97b/attachment.vcf>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de