[Talk-de] Import Kommunaler Daten

Stefan Keller sfkeller at gmail.com
So Mai 18 21:59:27 UTC 2008


Hallo Frank,

Du schreibst:
> ...
> Das läuft auf folgendem Weg:
> - Shape-Files von der Geofabrik
> - Import in die PostgreSQL/PostGIS-Datenbank
> - Darstellung mit (UMN-) Mapserver
Da wäre ich sehr am Mapfile interessiert, um Daten der Schweiz zu rendern.
Könnte ich das haben?

P.S. Nehme an, du kennst unser http://gis.hsr.ch/wiki/JMapDesk - das
Viewer-Tool für einfache Mapfile.

-- Stefan K.
Am 18. Mai 2008 17:10 schrieb Frank Jäger <frank at fotodrachen.de>:

> Martin Koppenhoefer schrieb:
>  > Vielleicht kannst Du kurz erläutern, wie Du das
> > geschafft hast?
> >
> > Martin
>
> Hallo,
> ich habe gute persönliche Kontakte zu den Kommunen, da ich einen
> GIS-Server für einige davon betreue.
>
> Das war übrigens nicht die erste Stadt. Vorher habe ich schon konvertiert:
>
> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/L%C3%B6hn
> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Kirchlengern
> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/B%C3%BCnde
> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/R%C3%B6dinghausen
> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Lage
>
> Aktuell sind wir nun dabei, die OSM-Daten auch in unserem GIS-Umfeld
> nutzbar zu machen. Für unser System brauchen wir einen WMS (Web Map
> Service) und nicht die vorgerenderten Kacheln (Mapnik, Osmarender).
>
> Das läuft auf folgendem Weg:
> - Shape-Files von der Geofabrik
> - Import in die PostgreSQL/PostGIS-Datenbank
> - Darstellung mit (UMN-) Mapserver
>
> Die Darstellung hat noch längst nicht die Qualität vom Mapnik. Der
> Vorteil ist jedoch, dass OSM dann zusammen mit anderen kommunalen Daten
> dargestellt werden kann, für die es schon einen WMS gibt. Unser Client
> kann keine Kacheln mit WMS kombinieren.
>
> Ein anderer Vorteil des WMS:
> Man kann die Objekte und POIs auf verschiedene "Layer" verteilen (bei
> WMS andere Bedeutung als der 'Layer' in OSM), die man vom Client einzeln
> anfordern kann. Das Kartenbild des WMS wird jeweils für den aktuellen
> Ausschnitt "auf Anforderung" (GetMap-Request) gerendert. Man fordert nur
> die 'Layer' (Themen) an, die man gerade sehen möchte. So kann man
> potentiell alles darstellen und während der Benutzung der Karte noch
> filtern.
> Das ist zur Zeit ein Schwachpunkt der Lösung mit den Kacheln. Wenn man
> dort alles rendern würde, was in OSM steckt, dann wäre das Kartenbild
> völlig überladen. Also geht man Kompromisse ein, die vorab festgelegt
> werden. Beispiel:
> - "pub" wird mit Symbol und Name angezeigt.
> - "restaurant" wird nur als Symbol aber ohne Name angezeigt.
> - "cafe" und "fast-food" wird gar nicht angezeigt.
>
> Wenn ich gerade auf der Suche nach was Essbarem bin, würde ich
> vielleicht gerne auch die Pommesbuden sehen und die Namen der
> Restaurants. Dafür dürften die Glascontainer und Briefkästen gerne mal
> kurz verschwinden.
> Mit dem WMS wird das möglich werden - ist nur noch viel Fleißarbeit.
>
> Ein WMS erzeugt auch eine Legende für die eingeschalteten Themen.
> Das vermisse ich manchmal, wenn mir nicht klar ist, was eine
> Hintergrundfarbe gerade bedeutet.
>
> Demo-Zugang zum WMS auf Anforderung per PM.
>
> --
> Frank Jäger
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/cgi-bin/mailman/listinfo/talk-de
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20080518/41d4faa9/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de