[Talk-de] Einfahrten zu Privatgrundstücken

Ralf Oltmanns osm at abo.ist-total.net
Sa Mai 24 11:55:35 UTC 2008


-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1


Hi,

ich bin zwar kein Anwalt, aber ich würde es so sehen/machen:

+ Ein Privatweg ist erst dann ein Privatweg, wenn er entweder abgesperrt
ist (Tor, Kette, Mauer, Stacheldraht etc.) oder wenn an seinem Eingang
ein entsprechendes Schild steht (Privatgrund, Privatweg, Zugang nur für
Anwohner etc.).

+ Soweit möglich, würde ich Privatwege mappen und Zugangswege zu
Privatgrundstücken mit highway=service access=private taggen.

Wenn mir nämlich jemand sagt: "Fahr die Straße runter und dann die
dritte Toreinfahrt rechts" würde ich mich auch freuen, wenn diese
Toreinfahrten dort auch wirklich wären (was in der freien Natur ja nicht
so schwierig wäre, aber wenn sie auf'ner Karte fehlen, schon eher ein
Problem werden könnte).

Zu den Parkplätzen:
Wenn an einem Parkplatz ein entsprechendes Schild hängt, kann der
Eigentümer den Falschparker meines Wissens auf dessen Kosten abschleppen
lassen. Warum sonst sollte es ein solches offizielles Schild wohl geben?
Sehr dekorativ ist es ja nicht.
Alternativ könnte man das Auto des Falschparkers auch einfach anzünden
und später aufkehren ;o)




Sven Anders wrote:


> Am Mittwoch, 21. Mai 2008 12:32 schrieb Bernd Wurst:
>> Hallo.
>>
>> Am Mittwoch, 21. Mai 2008 schrieb Sven Anders:
>>> Solange da nichts drann steht wie: Privatweg, Zutritt verboten etc. würde
>>> ich kein access=private ranhängen. Man darf auf der Straße nämlich
>>> einfach fahren/gehen etc. solange es dir niemand verbietet.
>> Hast du dafür eine Rechtsgrundlage?
> 
> Ich denke man muss hier umgekehrt fragen, welche Rechtsgrundlage sollte jemand 
> haben es mir zu verbieten?
> 
> Wenn ich ein Grundstück besitze und nicht möchte das dort jemand über eine 
> Straße geht, die so aussieht, als wäre sie öffentlich, dann muss er/sie schon 
> dafür sorgen, das ein zufälliger Passant davon weiß das es eine Privatstraße 
> ist.
> Und ich muss sicher nicht immer vorher zum Liegenschaftsamt laufen um fest zu 
> stellen, ob ich evtl. über eine Privatweg fahre, das kann niemand von mir 
> verlangen.
> 
>> Also Gehen, das glaube ich ggf. noch, immerhin hatten wir das ja neulich
>> bzgl. Wald.
>> Aber dass man (rein rechtlich) über Privatgrundstück fahren darf nur weil
>> es zufällig asphaltiert/geschottert ist, das wäre komplett gegen meine
>> Intention und kann ich mir nicht vorstellen.
> 
> Schau dir mal Diskussionen an darüber ob man ein Auto auf einen 
> Privatparkplatz abschleppen darf, und wer die Kosten dafür trägt.
> 
> z.B. http://www.gutefrage.net/frage/privatparkplatz
> 
> Ich meine das der Fahrleher bei meiner Fahrrschule mal erzählt hatte, das ein 
> Parkplatz abschließbar (also Tor/Kette) etc. sein muss, ansonsten würde man 
> dort nicht fürs Abschleppen zahlen müssen, das ist aber über 15 Jahre her.
> 
> Gruß
> Sven
> 
> 
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/cgi-bin/mailman/listinfo/talk-de

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.6 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org

iQEVAwUBSDgCMzHU7t9XiJ++AQLSwQf/TdhT49+OJDboFGeBhTXeeDWK1yHDdfSK
h4C6lx0h6Be6D+EK6j8zT7AJtgGgSBDtmmyPIHaz+kxEOdEKqYwNu7PMtjB9spwW
OlF0ohBxnalyCIkDz7zmUkclFmoRxXpN9Zcs0lf0XET/JBQY5+t4Tn049d092iGM
urutSFa92cLjqBVKWzMv8luVgZ8wSELMz2j7wv1dpVn2vj2SHOdRV5Xf9rgO0NWq
t/1plRm99NDsQw05IacGiXwW1mbWn9Lz9RJxr3Hho3wu929FzuY4M4yuLwaR9g5i
fPh6+B55PemvMojnucqLm48XSaGpOBrGTNS//RV45Z4GKaJac/7Szw==
=0DgC
-----END PGP SIGNATURE-----




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de