[Talk-de] Bulk changes

Michael Roth mroth-osm-talk-de at nessie.de
Di Nov 4 15:19:18 UTC 2008


Hallo,

Frederik Ramm schrieb:

> Genau, weil im Projekt tendenziell kein Interesse an diesen Regeln 
> besteht.

Das ist eine Illusion.

OSM ist eine Datenbank. In einer Datenbank wird klassifiziert,
kategorisiert und katalogisiert. Dies alles passiert anhand Regeln.
Regeln wie z.B. "highway=XYZ" für Straßen, "highway=residental" für
Straßen in Wohngebieten, "oneway=yes" für eine Einbahnstraße usw.

Es gibt jetzt schon sehr viele Regeln für OSM und es werden ständig mehr
und die Regeln werden auch iterativ verbessert (meistens jedenfalls) und
teilweise auch komplexer.

Wie diese Regeln letztendlich im Detail aussehen, spielt keine Rolle.
Sie müssen nur von allen beteiligten angewendet werden ansonsten wäre
eine Datenbank ohne Nutzen. Diese Regeln definierten Syntax und Semantik
der Daten. (Natürlich gibt es Qualitätsunterschiede bei den Regeln. Mit
"guten" Regeln steigt der Informationsgehalt einer Datenbank an, mit
"schlechten" nimmt er ab. Aber das ist hier nicht das Thema.)

Wenn es nun eine (implizite) Regel gibt, das alle place=ABC in
Deutschland ein is_in=XYZ,BRD,Europe haben sollen, spricht überhaupt
nichts dagegen, offensichtliche Fehler wie is_in=XYZ,Germany,Europe per
Script oder per Hand zu reparieren.

Denn der Mensch kann erkennen dass mit "Germany" offensichtlich "BRD"
gemeint ist. Dieses Wissen kann er manuell per Hand anwenden oder in ein
Skript packen.

Dass ein Script-Schreiber sorgfältig arbeiten muss, weil sein Script in
kurzer Zeit mehr verändern kann, steht ausser Frage. Aber das liegt
ausschließlich im Verantwortungsbereich des Script-Schreibers und Anwenders.

Und ja, Massenänderungen per Script (und übrigens auch manuelle
Änderungen) können auch neue Fehler einbringen. Entscheidend ist aber
(in erster Sicht), ob die Gesammtanzahl der Fehler reduziert wurde oder
erhöht. Jede absolute Reduzierung von Fehlern rückt das Ziel näher. In
zweiter Sicht spielt sicher auch die Qualität der behobenen und neuen
Fehler eine Rolle. Die Reparatur eines "Schönheitsfehler" durch das
Einbringen eines großen Fehlers führt vom Ziel weg.


> Automatische Änderungen *sind* genau diese Regeln, um die es geht.

Nein, automatische Änderungen sind eine automatische Fehlerkorrektur.

Bekannte und offensichtliche (menschliche) Fehler werden repariert. Das
geht, weil die menschlich Kommunikation sehr viel Redundanz enthält. Die
Begriffe DE, BRD, Germany, Deutschland und Bundesrepublik Deutschland
meinen ganz offensichtlich alle das selbe (zumindest im Kontext von OSM).

Genau so verhält es sich z.B. auch mit dem leidigen Thema "Strasse" und
"Straße" für die BRD. Hier gibt es nun mal nur "Straße" (im Sinne eben
einer Straße), auch wenn es unzählige falsche Schilder und Briefköpfe gibt.


> Die Freiheit des Mappers, zu taggen, wie ihm der Schnabel gewachsen ist

Wie gesagt, jetzt schon faktisch eine reine Illusion und es würde so
auch gar nicht funktionieren.


Michael






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de