[Talk-de] Talk-de Digest, Vol 28, Issue 58

Gerald.Oppen gerald.oppen at web.de
So Nov 9 16:44:25 UTC 2008



----- Ursprüngliche Nachricht -----
Von: talk-de-request at openstreetmap.org
Gesendet: Freitag, 7. November 2008 10:59
An: talk-de at openstreetmap.org
Betreff: Talk-de Digest, Vol 28, Issue 58

Send Talk-de mailing list submissions to
	talk-de at openstreetmap.org

To subscribe or unsubscribe via the World Wide Web, visit
	http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
or, via email, send a message with subject or body 'help' to
	talk-de-request at openstreetmap.org

You can reach the person managing the list at
	talk-de-owner at openstreetmap.org

When replying, please edit your Subject line so it is more specific
than "Re: Contents of Talk-de digest..."


Today's Topics:

   1. Re: Routing: Blindes Technikvertrauen (Andreas Pothe)
   2. Re: Mapnik Update (Mario Salvini)
   3. Re: Braucht man leere OSM-St?dte-Wikiseiten? (Bernd Distler)
   4. Re: Braucht man leere OSM-St?dte-Wikiseiten? (Torsten Breda)
   5. Mapnik rendert layer falsch (Andreas Labres)
   6. Re: autobug update (Stefan Dettenhofer (StefanDausR))
   7. Re: autobug update (Florian Lohoff)
   8. Re: Braucht man leere OSM-St?dte-Wikiseiten? (Michael Buege)
   9. Re: Kreisgrenzen Sachsens (Markus)


----------------------------------------------------------------------

Message: 1
Date: Fri, 7 Nov 2008 08:32:25 +0100 (CET)
From: "Andreas Pothe" <openstreetmap+mailingliste at pothe.de>
Subject: Re: [Talk-de] Routing: Blindes Technikvertrauen
To: "Openstreetmap allgemeines in Deutsch" <talk-de at openstreetmap.org>
Message-ID: <41291.217.7.132.23.1226043145.squirrel at www.pothe.de>
Content-Type: text/plain;charset=iso-8859-1

Johann H. Addicks wrote:
> Unter dem goldenen Motto "Der Pfeil spricht die Wahrheit":
>
> http://www.112-magazin.de/index/artikel_3369_1_1_0_6_0_0.html

Bei uns sind schon mehrere Fahrzeuge, die Fahrzeugf?hrer waren IIRC
zwischen 19 und 78 Jahre alt, von ihrem Navi des Nachts in die Weser
geleitet worden und mussten von Feuerwehr- und THW-Tauchern dann geborgen
werden. Die Schilder, die auf das Flussufer und den (des Nachts nicht
existenten) F?hrbetrieb hinweisen, wurden dabei gekonnt ignoriert.




------------------------------

Message: 2
Date: Fri, 07 Nov 2008 08:45:09 +0100
From: Mario Salvini <salvini at t-online.de>
Subject: Re: [Talk-de] Mapnik Update
To: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
Message-ID: <4913F205.4000508 at t-online.de>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed

Bernd Wurst schrieb:
> Hallo.
>
> Am Donnerstag, 6. November 2008 schrieb Martin Siegel:
>   
>> Der Mehrwert besteht darin, dass wir mithilfe von highway=path jetzt
>> zwischen ausgeschilderten (designated) Fu?wegen, ausgeschilderten
>> Fahrradwegen,
>> der ausgeschilderten Kombination aus beiden und den nicht
>> ausgeschilderten Varianten, auf denen eines von beiden oder beides aber
>> geduldet oder nicht erlaubt ist (yes/no), unterscheiden k?nnen. Das war
>> mit highway=cycleway bzw.
>> highway=footway so nicht m?glich.
>>     
>
> Hm.
> Ein bicycle=designated auf einem highway=cycleway w?rde dasselbe auch 
> aussagen, oder nicht?
>   
highway=cycleway implitiert schon ein bicycle=designated
> Zudem es viele F?lle gibt, wo eine Nutzungserlaubnis ohne Schild durch den 
> Kontext gegeben ist. Nimm nur mal eine normale Stra?e. Da ist kein Schild 
> dran, dass da Radfahrer fahren d?rfen. D?rfen sie aber trotzdem. Oder ein 
> Feldweg. Da d?rfen Radfahrer fahren auch ohne Schild.
>   
Versuchen wir das mal spurweise zu entschl?sseln.
auf einem Radweg (cycleway) --> bicycle=designated
auf einem B?rgersteig (footway) gilt in Deutschland grunds?tzlich 
erstmal --> bicycle=no (ausgenommen Kinder unter 12)
auf der normalen Stra?e ohne Radspur (cyclelane) --> bicycle=yes

in Deutschland ?bliche Konstellationen sind noch
ausgeschilderter "gemeinsamer Rad/Fussweg" --> foot=designated 
bicycle=designated
ausgeschilderter "getrennter Rad/Fussweg" --> foot=designated 
bicycle=designated segregated=yes
Fussweg mit "Fahrr?der frei": foot=desiganted bicycle=yes

und dann haben wir noch den normalen Pfad, Feldweg wo grunds?tzlich 
erstmal alles drauf darf, was nicht motorisiert is (path) -> nach 
Default-Tabelle gilt bicycle=yes

ohne highway=path und designated w?rde irgendwo eine Information auf der 
Strecke bleiben.
Ob du aber jetzt highway=footway + bicycle=desiganted oder den footway 
npch in path+foot=designated aufschl?sselst is eigentlich egal. solange 
klar bleibt, dass ein footway ohne bicycle=designated f?r Radfahrer 
erstmal nicht zug?nglich is (es sei denn es is "R?der frei" ausgeschildert)

> Fu?g?nger d?rfen ja sowieso fast ?berall laufen ohne dass man das explizit 
> tagged. Ob da jetzt ein Schild ist oder nicht, spielt in den meisten F?llen 
> keine Rolle f?r die Nutzungserlaubnis.
>   
ob sie das d?rfen oder nicht sagt uns die Default-Tabelle. Aber 
grunds?tzlich hast du nat?rlich Recht das Fussg?nger nahezu ?berall  
langgehen d?rfen (Ausnahmen z.B. Autobahnen, ggf. Trunks und nicht zu 
vergessen auf ausgeschilderte 'nur' Rad- oder Reitwege)
> Gru?, Bernd
>   
Gru?
  Mario



------------------------------

Message: 3
Date: Fri, 07 Nov 2008 08:58:17 +0100
From: "Bernd Distler" <osm at bd-programs.de>
Subject: Re: [Talk-de] Braucht man leere OSM-St?dte-Wikiseiten?
To: Openstreetmap allgemeines in Deutsch 	<talk-de at openstreetmap.org>
Message-ID: <1226044697.26073.1283480669 at webmail.messagingengine.com>
Content-Type: text/plain; charset="UTF-8"

On Fri, 7 Nov 2008 08:17:56 +0100, "Torsten Breda" <torstiko at gmail.com>
said:

> Irgendwie erkenne ich nicht den Sinn darin, f?r eine Stadt eine
> Wiki-Seite aufzumachen, sie mit 2-3 templates zu best?cken und dann
> leer zur?ckzulassen. (zB. [1] )

Ich habe f?r die St?dte/Gemeinden in denen ich haupts?chlich mappe
solche grunds?tzlichen Seiten angelegt, damit interessierte Leute aus
der Gegend z. B. sehen k?nnen, wer dort regelm??ig etwas macht und man
mit diesen in Kontakt treten kann ?ber deren Profil-Wikiseite.
Voraussetzung w?re eben aber auch, dass sich alle Mapper auch im Wiki
anmelden und als Mapper eintragen. Aber es ist meines Erachtens eine
bessere/einfachere Anlaufstelle als den Data-Layer irgendwie
auszuwerten. Au?erdem hat man dort die M?glichkeit einer Diskussion,
wenn man sich ?ber bestimmte Gebiete unklar ist.

Wenn dann schon mal eine Wiki-Seite f?r eine Gemeinde da ist, ist das
eher hilfreich als wenn gar nichts vorhanden ist, denke ich.

Gru?
Bernd



------------------------------

Message: 4
Date: Fri, 7 Nov 2008 09:19:04 +0100
From: "Torsten Breda" <torstiko at gmail.com>
Subject: Re: [Talk-de] Braucht man leere OSM-St?dte-Wikiseiten?
To: "Openstreetmap allgemeines in Deutsch" <talk-de at openstreetmap.org>
Message-ID:
	<882496460811070019x78aad7bdpd72071291e8af60f at mail.gmail.com>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1

Ich gebe dir recht, wenn sich zumindest ein einziger auf der Seite
eintr?gt, ein einziger Link (beispielsweise zu einer ?bergeordneten
Seite) eingebaut ist oder sich irgendjemand f?r die Seite
verantwortlich f?hlt.

Wenn jedoch jemand Ortsfremdes die Seite erzeugt, sich deshalb auch
nicht als lokaler Mapper eintr?gt und dann nie wieder vorbeischaut,
dann geh?rt diese Seite gel?scht, zumindest bis sich ein lokaler
Mapper findet, der eine Wiki-Seite f?r n?tig h?lt.

Wesendlich besser f?nde ich, wenn jemand auf diese leeren Seiten
besteht, einen Inhalt wie:

"Die Wiki-Seite von Nieder-Oberbaudenbach existiert noch nicht.

Du kannst diese gerne erstellen. Wenn du dabei Hilfe brauchst, dann
bekommst du sie ->hier oder -> hier.
Wenn du Mapper in deiner Gegend suchst, kannst du auch in deinem
OSM-Profil die Leute in deiner Umgebung sehen. Alternativ kannst du
mal bei der Wiki-Seite einer n?hergelegenen gr??eren Stadt schauen"


Gru?
Torstiko



------------------------------

Message: 5
Date: Fri, 07 Nov 2008 09:26:30 +0100
From: Andreas Labres <list at lab.at>
Subject: [Talk-de] Mapnik rendert layer falsch
To: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
Message-ID: <4913FBB6.3010904 at al.lab.at>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1

Hallo!

IMO rendert Mapnik Layer (fallweise) nicht richtig:
http://www.openstreetmap.org/?lat=48.238522&lon=16.428532&zoom=18&layers=B000FTF

Die Radweg-Br?cke (layer=1) ist unterhalb der Kagraner Br?cke (layer=2) zu
rendern. Osmarender macht das dort richtig.

Servus, Andreas



------------------------------

Message: 6
Date: Fri, 07 Nov 2008 09:34:41 +0100
From: "Stefan Dettenhofer (StefanDausR)" <osm at dentro.info>
Subject: Re: [Talk-de] autobug update
To: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
Message-ID: <4913FDA1.2000705 at dentro.info>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1; format=flowed

Torsten Breda schrieb:
>> ich h?tte noch einen Vorschlag zu den
>> Gemeinde-/(Land-)Kreis-Bezeichnungen (is_in) etc.
>> Warum Verwenden wir nicht die schon europaweit existierenden
>> NUTS/LAU-Schl?ssel?
>> http://de.wikipedia.org/wiki/NUTS
>> Die Listen kann man sich frei herunterladen und dann hat man kein
>> Problem mit verschiedenen (nicht-amtlichen) Schreibweisen.
>>     
> +1
>
> Ich wei? noch nicht genau, wie man es genau anwenden sollte, aber
> diese Liste finde ich irgendwie sympatisch (in dem Rahmen, indem man
> eine Excel-Tabelle sympatisch finden kann). Auf jeden Fall
> sympatischer, als diese langen is_in Zeichenfolgen, in denen sich
> Redundanz und Fehlerteufel um die Vorherrschaft streiten.
>
>   
Hier sehe ich auch das gro?e Problem, dass man nie eine einheitliche 
Schreibweise vorfinden wird
> Warum ?berhaupt muss in dem Tag meines Ortes stehen, in welchem Kreis
> der Ort ist? Reicht das nicht bei der Stadt, die beim Ort im is_in
> steht?
>   
Ich hatte das (bisher) eigentlich auch als Baumstruktur gesehen, also
Dorf is_in Gemeinde
Gemeinde is_in Kreis
Kreis is_in (Bundes-)Land
Land is_in Staat
usw.

Damit wurde schon mal eine gewisse fehlerhafte Redundanz wegfallen. 
Wobei es immer noch Probleme mit gleichnamigen Orten g?be.

Haher bin ich eher der freund eines eindeutigen (und offiziell 
anerkannten) Schl?ssels. Die Gemeindekennzahl w?re da auch m?glich, ist 
aber nur in Deutschland gebr?uchlich. Daher kam ich auf die NUTS/LAU.
> Ich gebe zu, ich bin kein gro?er Freund von Relationen, jedoch sind
> genau solche Zusammenh?nge super in Relationen zu erfassen.
>   
Das w?re sicher m?glich, nur sehe ich dann das Problem, was man in die 
Relation aufnimmt: Nur den place= oder auch die Gemeindegrenze oder 
gleich alle Elemente der Gemeinde?
Letzteres w?re nat?rlich nicht sinnvoll zu handeln! So gro?e Relationen 
sind unbedingt zu vermeiden.

Wenn man das Problem mit Relationen l?st, dann k?nnte man aber auch 
gleich auf den NUTS-Schl?ssel verzichten bzw. diesen nur als Zusatzinfo 
an die Relation h?ngen.


Ich denke der NUTS/LAU-Schl?ssel macht nur Sinn, wenn man den f?r jedes 
relevante Element (also insbesondere place=) vergibt. Der ist ja im 
Prinzip genauso hierarchisch aufgebaut, wie die momentane 
ausgeschriebene Textform in is_in.

> Wer also schreibt mal was zum NEUEN Key:NUTS bzw. Key:NUTSLAU ??? Ich
> denke, derjenige wird Unterst?tzung bekommen, da es jedem einleuchten
> sollte, dass wir uns dadurch jede Menge Arbeit ersparen.
>
>   
Mal sehen, was die Diskussion hier noch ergibt (und meine Zeit zul?sst)

> Mit Gru?
> Torsten, der erst mal nichts mehr an den antiquierten is_in-Tags editieren wird.
>
>   
Gru?,
Stefan (StefanDausR)





------------------------------

Message: 7
Date: Fri, 7 Nov 2008 09:46:15 +0100
From: Florian Lohoff <flo at rfc822.org>
Subject: Re: [Talk-de] autobug update
To: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
Message-ID: <20081107084615.GB8816 at paradigm.rfc822.org>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

On Fri, Nov 07, 2008 at 09:34:41AM +0100, Stefan Dettenhofer (StefanDausR) wrote:
> >
> > Ich wei? noch nicht genau, wie man es genau anwenden sollte, aber
> > diese Liste finde ich irgendwie sympatisch (in dem Rahmen, indem man
> > eine Excel-Tabelle sympatisch finden kann). Auf jeden Fall
> > sympatischer, als diese langen is_in Zeichenfolgen, in denen sich
> > Redundanz und Fehlerteufel um die Vorherrschaft streiten.
> >
> >   
> Hier sehe ich auch das gro?e Problem, dass man nie eine einheitliche 
> Schreibweise vorfinden wird
> > Warum ?berhaupt muss in dem Tag meines Ortes stehen, in welchem Kreis
> > der Ort ist? Reicht das nicht bei der Stadt, die beim Ort im is_in
> > steht?
> >   
> Ich hatte das (bisher) eigentlich auch als Baumstruktur gesehen, also
> Dorf is_in Gemeinde
> Gemeinde is_in Kreis
> Kreis is_in (Bundes-)Land
> Land is_in Staat
> usw.

Das problem ist das Namen nicht eindeutig sind - So gibt es zig
Neuenkirchen, Neustadt oder Langenberg.

Welches von den vielen is gemeint im is_in?

Alleine mal fuer Langenberg - das ist 3km von mir (Das einzig wahre
Langenberg)

osm=> select * from node_tags where k = 'name' and v like '%Langenberg%' and node_id in (select node_id from node_tags where k like 'place');  node_id  |  k   |       v        
-----------+------+----------------
  60661265 | name | Langenbergheim
  68837412 | name | Langenberg
  69834592 | name | Langenberg
 130788134 | name | Langenberg
 160729255 | name | Langenberg
 240094289 | name | Langenberg
 256058940 | name | Langenberg
 260566325 | name | Langenberg
 298119224 | name | Langenberg

> Damit wurde schon mal eine gewisse fehlerhafte Redundanz wegfallen. 
> Wobei es immer noch Probleme mit gleichnamigen Orten g?be.

Eben - Orte sind nur mit Namen und is_in pfad eindeutig ...

> Haher bin ich eher der freund eines eindeutigen (und offiziell 
> anerkannten) Schl?ssels. Die Gemeindekennzahl w?re da auch m?glich, ist 
> aber nur in Deutschland gebr?uchlich. Daher kam ich auf die NUTS/LAU.

Koennen wir alles gerne machen - taggst du die 30K places um?

> > Ich gebe zu, ich bin kein gro?er Freund von Relationen, jedoch sind
> > genau solche Zusammenh?nge super in Relationen zu erfassen.
> >   
> Das w?re sicher m?glich, nur sehe ich dann das Problem, was man in die 
> Relation aufnimmt: Nur den place= oder auch die Gemeindegrenze oder 
> gleich alle Elemente der Gemeinde?
> Letzteres w?re nat?rlich nicht sinnvoll zu handeln! So gro?e Relationen 
> sind unbedingt zu vermeiden.
> 
> Wenn man das Problem mit Relationen l?st, dann k?nnte man aber auch 
> gleich auf den NUTS-Schl?ssel verzichten bzw. diesen nur als Zusatzinfo 
> an die Relation h?ngen.
> 
> Ich denke der NUTS/LAU-Schl?ssel macht nur Sinn, wenn man den f?r jedes 
> relevante Element (also insbesondere place=) vergibt. Der ist ja im 
> Prinzip genauso hierarchisch aufgebaut, wie die momentane 
> ausgeschriebene Textform in is_in.
> 
> > Wer also schreibt mal was zum NEUEN Key:NUTS bzw. Key:NUTSLAU ??? Ich
> > denke, derjenige wird Unterst?tzung bekommen, da es jedem einleuchten
> > sollte, dass wir uns dadurch jede Menge Arbeit ersparen.
> >
> >   
> Mal sehen, was die Diskussion hier noch ergibt (und meine Zeit zul?sst)

Genau das mit der Zeit und der Arbeit ist das problem - Solange niemand die
arbeit macht wirds liegenbleiben. Die richtige loesung sind die polygone die
die zugehoerigkeit hoffentlich eindeutig klaeren (Es gibt auch da probleme)



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de