[Talk-de] (Missratener) SO!GIS Import

Frederik Ramm frederik at remote.org
Di Nov 18 09:54:53 UTC 2008


Hallo,

Düster Horst wrote:
> Um dem Sturm im Wasserglas ein Ende zu bereiten, habe ich die
> doppelten Knoten gestern selber Entfernt. Es tut mir leid, wenn Du
> viel Zeit in Dein Script investiert hast, aber ich hatte nicht
> erwartet, dass Du so schnell mit einem Script reagieren würdest.

Ist nicht schlimm, das Skript kann man sicher für andere Zwecke auch 
gebrauchen. - Grundsätzlich tut es mir immer leid, wenn Leute Unmengen 
von Handarbeit in etwas versenken müssen, was man auch automatisch tun 
könnte, daher hatte ich das Skript auf die Prioritätenliste weiter oben 
gesetzt ;-)

> Enttäuscht hat mich an der ganzen durchaus berechtigten Diskussion,
> ich habe viel dabei gelernt, der nööhhlige Unterton. Konnte man die
> deutschen Oberlehrer heraus hören? Alles falsch, schnell löschen,
> Katastrophe, 

Nur, damit ich da nicht falsch verstanden werde - ich habe ja auf das 
Posting vor ein paar Tagen auch mit "dann besser schnell loeschen" 
reagiert, aber ich hatte zu dem Zeitpunkt gedacht, dass der Import 
gerade erst passiert sei, und dachte dann auch, so wie Bernd schrieb: 
Bevor zu viele Leute von Hand an den Daten arbeiten, lieber nochmal 
entfernen und richtig importieren.

Denn eins ist sicher: Die Daten aus SO!GIS können noch so gut und 
hochwertig sein, sie werden in OSM nie eine "Konstante" darstellen, sie 
werden genau wie alles andere auch von Mappern ergänzt und verändert 
werden. (Hat der Kanton eine Meinung zu der Frage, was in diesen Faellen 
mit dem beim Import gesetzten "Copyright"-Tag geschehen soll? Soll es 
entfernt werden, sobald jemand etwas ändert?)

Wenn die Daten erstmal eine Zeit lang bei OSM drin sind, dann kann man 
nicht mehr einfach sagen "so, wir löschen sie raus und ersetzen sie 
durch eine verbesserte Version" oder so, der Zug ist dann abgefahren. 
Daher ist bei einem fehlerhaften Import stets Eile geboten, will man 
Verstimmung auf allen Seiten vermeiden.

Das ist sicher auch eine (die nächste) interessante Herausforderung, vor 
der nicht nur der SO!GIS-Import, sondern auch andere Importe wie der 
TIGER-Import stehen: Wie können wir einerseits von der Weiterentwicklung 
des Datensatzes mit profitieren (d.h. z.B. Korrekturen in SO!GIS 
mitbekommen und bei uns einbauen), ohne zugleich die von Mappern an den 
Daten vorgenommenen Verbesserungen wegzuwerfen?

> Der Kanton bietet via www.sogis.ch fast sein gesamtes Datenmaterial -
> ab Mitte 2009 auch mit amtlicher Vermessung - an. Eine Vielzahl
> dieser Ebenen sind für OSM sehr interessant. Gebäude. Adressen,
> Haltestellen, Buslinien, Radwanderwege, Wanderwege .... um nur einige
> zu nennen. Bitte bedient euch und zeigt, dass es besser geht

Die Schweiz ist jetzt nicht gerade meine geographische Kernkompetenz 
(ich musste die Koordinaten des Kantons Solothurn erstmal 
nachschlagen!), aber wenn jemand vor Ort irgendwelche Import-Pläne hat, 
helfe ich gern nach Kräften mit, die zum Erfolg zu führen.

Die Diskussion im April 2007, von der Du sprichst, ist wohl an mir 
vorbeigegangen. Auf der Liste geht es immer mal hoch her, manch ein 
Gemüt erhitzt sich schnell - man sollte das aber vielleicht auch nicht 
zu arg auf die Goldwaage legen, sonst läuft man tatsächlich Gefahr, 
schnell enttäuscht oder beleidigt zu sein. - Jeder Datensatz, den wir 
erfolgreich importieren können, stärkt das Projekt und ist auch ein 
Signal an andere: "Wenn das der Kanton Solothurn kan, wieso könnt ihr 
das dann nicht auch?" (Ist vermutlich ein Spruch, den diverse Schweizer 
Kantone schon nicht mehr hören können ;-)

Bye
Frederik

-- 
Frederik Ramm  ##  eMail frederik at remote.org  ##  N49°00'09" E008°23'33"




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de