[Talk-de] Nochmals Grenzen und admin_level

Michael Schmitt m-schmitt at t-online.de
So Nov 23 18:51:22 UTC 2008


Norbert Kück schrieb:
> Hallo,
>
> Michael Schmitt schrieb:
>   
>> Norbert Kück schrieb:
>>     
>>> In der Regel verlaufen Orts-, Kreis- und Landesgrenzen gemeinsam und es
>>> gibt keine kreis- bzw. gemeindefreie Landesgebiete.
>>>       
>
>   
>> Es gibt gemeindfreie Gebiete, siehe 
>> http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeindefreies_Gebiet
>>     
> Mein "in der Regel" bezieht sich auf beide Satzteile, die mit "und" 
> verbunden sind. Ich habe nicht behauptet, dass es gemeindefreie Gebiete 
> oder getrennte Grenzverläufe niemals geben kann. Tut mir leid, wenn das 
> missversständlich war.
> Mir geht es darum, Sonderfälle als solche zu sehen und nicht als Anlass 
> für eine nichtendenwollende Verkomplizierung des Regelwerkes. 
> Pareto-Prinzip: Mit 20% Aufwand erreicht man 80% Ergebnis. (Nicht an den 
> Zahlen verbeißen.)
>
>   
>> Wenn entsprechend gekennzeichnet, lassen sie sich also auch zu anderen 
>> Flächen addieren.
>>     
> So isses.
>
>   
>> Wäre in deinem Beispiel nicht die Fläche des Stadtbremischen 
>> Überseehafengebietes definiert? Somit kann es dann zur Addition des 
>> Landesgebietes vollständig genutzt werden.
>>     
> Genau. Es gibt dort kein Problem der Flächenzuweisung. Was nicht zur 
> Gemeinde Bremerhaven gehört, gehört zur Gemeinde Bremen. Und beide 
> zusammen bilden das Land. Deshalb wende ich mich ja dagegen, die 
> Gemeindeflächen um die Wasserfläche zu berauben. Costline ist NICHT 
> politische Grenze. Es gibt daher auch keinen Grund, Grenzen auf die 
> Wasserkante zu mappen.
>   
Gut, dann verstehen wir uns bezüglich der politischen Grenzen.

Manchmal möchte man aber gerne die reine Landfläche haben. Wie könnte 
dies dann benannt werden?

Gruss  mikes





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de