[Talk-de] GK-Projektion

Stefan Dettenhofer (StefanDausR) osm at dentro.info
Fr Nov 28 14:45:05 UTC 2008


Hallo,

in der Oberpfalz gilt EPSG:31468
Ich habe die Umrechnung GK_3(Zone 4)<->WGS84 (also EPSG:31468 <-> 
EPSG:4326) mit den Sources von GEOTRANS gemacht. Man muss aber schon 
genau aufpassen, was man tut!

GK-Koordinaten benutzen das Ellipsoid "Bessel 1841" und als Datum 
"Deutsches Hauptdreiecksnetz"
WGS-84 (EPSG:4326) benutzt das Ellipsoid "WGS 84" und als Datum "World 
Geodetic System 1984"
Beim staatl. Vermessungsamt ist auch noch EPSG:4314 (DHDN) gebräuchlich, 
das benutzt das Ellipsoid "Bessel 1841" und als Datum "Deutsches 
Hauptdreiecksnetz"

EPSG:4326 und EPSG:4314 haben in Regensburg einen Offset von ca. 150m

Zur prinzipiellen Umrechnung GK -> WGS84
Du musst die transversalen Mercatorkoordinaten in geodätische umrechnen 
und dann einen "Molodensky Shift" ausführen, der den Ellipsoidübergang 
berechnet.

Gruß,
Stefan



Dominik Spies schrieb:
> Hallo,
>
> ich hätte mal eine Frage zur GK-Projektion (wegen der LVA-Bayern Luftbilder).
>
> Würde man so eine Projektion in einen Editor einbauen, könnte man
> heweils nur einen Streifen anzeigen / bearbeiten, richtig?
>
> Laut http://www.gdi.bayern.de/home_data/Kopie%20von%20GDI-Web/Geowebdienste/geowebdienste.htm
> gibts die 2m DOPs in:
>
> EPSG:31464, 31468, 31494 über den WMS. Welche erhalten wir auf DVD?
> Wie sind überhaupt 31464 und 31494 definiert? Infos darüber habe ich
> nur insoweit gefunden, dass man sie nicht mehr benutzen sollte, da
> abgelehnt bzw. deprecated.
>
> 31468 wäre ganz normal GK4 (10.5°-13.5°) mit Bessel-Elipsoid.
>
> So, um jetzt ein WGS-84 Datum in ein x/y Wert auf den DOPs
> auszurechnen, müsste man erst in ein Bessel-Datum umrechnen und dann
> in GK4 projezieren, richtig?
> Für x/y -> WGS-84 Datum einfach umgekehrt.
>
> Ich bin auf der Suche nach Formeln (incl. einer für nicht Mathematiker
> / Geographen verständliche) Erklärung, um sie in Programmcode
> umzusetzen.
> Gefunden habe ich bisher:
> http://www-ipf.bau-verm.uni-karlsruhe.de/trafo/trafo.pdf
>
> Die GK-Formel kapier ich wohl, Probleme bereitet mir der Eilpsoidübergang.
>
> Ein Elipsoid ist ja durch a,b, und f (Halbachsen + Abplattung)
> definiert.. Wie genau dazu jetzt die Formeln aus dem PDF bei 1.7
> passen, bleibt mir noch verschlossen..
>
> Kann mir da jemand helfen?
>
> Gruß,
>
> Dominik
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
>
>   






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de