[Talk-de] QA basierend auf kürzester Route

Wolfgang W. Wasserburger osm at wasserburger.at
So Nov 30 23:11:41 UTC 2008


... dazu sollte man sich mal den Floyd-Algorithmus anschauen.

... die Selbstreinigungskraft eines WIkis ist natürlich auf OSM in dieser Frage nur schwer übertragbar, weil man Datenfehler (die in der Darstellung gar nicht stören, aber das Routing beeinträchtigen) nur schwer zufällig finden kann. Ich habe über ein ähnliches Prüfprogramm für Österreich auch schon mal nachgedacht, bin aber noch nicht weit genug ;-) Vielleicht in den Weihnachtsferien.

lG Wolfgang

> -----Original Message-----
> From: talk-de-bounces at openstreetmap.org
> [mailto:talk-de-bounces at openstreetmap.org]On Behalf Of Gary68
> Sent: Sunday, November 30, 2008 10:31 PM
> To: Openstreetmap allgemeines in Deutsch
> Subject: Re: [Talk-de] QA basierend auf kürzester Route
> 
> 
> moin,
> 
> werde mal über das thema nachdenken, aber mit anderem ansatz. so in
> richtung waycheck... bin sowieso gerade daran, ein perl modul für osm zu
> basteln, da kommt mir die aufgabe gerade recht. nur wann ist die
> frage...
> 
> man hat ja so einiges auf der liste.
> 
> ciao
> 
> gerhard
> 
> 
> Am Sonntag, den 30.11.2008, 20:46 +0100 schrieb Florian Lohoff:
> > Hi,
> > ich habe am Wochenende den fall gehabt das ich mit Navit von OWL in den
> > Hunsrück gefahren bin - Dabei ist mir aufgefallen das mich Navit nicht
> > direkt A2, A1, A3 geschickt hat sondern vor Gevelsberg mich auf die A45
> > nach NordWesten und dann via A44, A43 wieder auf die A1 schicken wollte.
> > 
> > Nachdem ich das natuerlich ignoriert habe wollte mich Navit in
> > Gevelsberg auf die Landstraße schicken um nach weiteren ignorieren mir
> > keine Route mehr anbieten zu koenne. Auf halbem wege nach Wuppertal-Nord
> > dann ploetzlich tauchte wieder eine route auf. Des Raetsels Loesung war
> > das jemand in die A1 eine Bruecke eingetragen hatte und dafuer die A1
> > gesplittet hatte. Nur leider war auf der Brücke die richtung des ways
> > falsch d.h. entgegengesetzte OneWays.
> > 
> > Ich gehe davon aus das dergleichen demnaechst oefter vorkommt d.h.
> > aenderungen an den Daten fehler erzeugt - d.h. entfernen von
> > verbindungen, oneways, barriers, accesses oder loeschen von Straßen.
> > 
> > Die idee die ich hatte war das man z.b. aus Navit den Routing Core
> > rausloest und identische routen jeden tag berechnen laesst. Jeden tag
> > vergleicht man dann die distanz - sollte die distanz um mehr als 5km
> > oder 5% zu oder abnehmen weiss man das sich fehler eingeschlichen haben.
> > 
> > Um das ganze flaechendeckend zu machen brauch man natuerlich eine menge
> > punkte und einen schnellen routing-core.
> > 
> > Eine idee waere die punkte direkt mit in die OSM Daten einzufuegen a la
> > routeqa=clustername auf irgendwelchen nodes.
> > 
> > Das mit dem Cluster waere interessant damit nicht ein "any to any"
> > berechnet werden muss sondern nur punkte any to any innerhalb eines
> > clusters. Damit koennte man ein "langstrecken" cluster bauen d.h.
> > Hamburg -> Muenchen, Berlin -> Essen, Freiburg -> Flensburg etc und dann
> > halt einen Hamburg cluster der innerhalb Hamburgs 1-200 Punkte any to
> > any berechnet.
> > 
> > Hat jemand schonmal aehnliche Gedankenspiele gehabt oder sogar
> > vielleicht mal sich mit einer implementierung beschaeftigt?
> > 
> > Flo
> > _______________________________________________
> > Talk-de mailing list
> > Talk-de at openstreetmap.org
> > http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
> 
> 
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
> 





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de