[Talk-de] Frage nach Landstraße im Ort

qbert biker qbert1 at gmx.de
Fr Okt 3 16:51:50 UTC 2008


Hallo,

> Hallo Philipp,
> 
> Philipp Klaus Krause schrieb:
> > Also, wenn es keinen besonderen Grund gibt, es anders zu machen, ist
> > eine Landstraße secondary.

Bei kleineren Orten hat man ja noch den Bezug zur Klasse ausserhalb. Es
macht ja wenig Sinn, ab der Ortsgrenze die Klasse zu wechseln, auch wenn
sich der Straßenzustand minimal ändert. Wenn eine Straße innerorts
beginnt und endet und man damit von 'draussen' keine Orientierung 
bekommt, orientiert man sich am besten am Verkehrsfluss. Eine wichtige
Verkehrsader, die keine Bundesstrasse ist, wird zu secondary.

> vor kurzem gab es doch gerade diese Diskussion, dass man eben nicht
> nach den "Verwaltungstags" gehen, sondern das Ganze so mappen sollte,
> wie es der Realität entspricht.

Wobei die Frage bleibt: Wessen Realität? Ausbauzustand, verkehrliche-
oder administrative Bedeutung? Relativ schön definiert sind noch die
englischen Feartures, die sich klar am Verbindungsstatus orientieren und
administrative Klassen und Ausbaumerkmale nur als Erkennungszeichen
handhaben. Bei der Übersetzung in die beisen deutschen Haupttabellen
ist davon leider wenig übriggeblieben :(

Grüsse Hubert

-- 
GMX startet ShortView.de. Hier findest Du Leute mit Deinen Interessen!
Jetzt dabei sein: http://www.shortview.de/wasistshortview.php?mc=sv_ext_mf@gmx




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de