[Talk-de] Schilder-Mapping (was: Re: Tagging Schild 250 -Verbot für Fahrzeuge aller Art)

Sascha Silbe sascha-ml-gis-osm-talk-de at silbe.org
So Okt 5 11:35:28 UTC 2008


On Sun, Oct 05, 2008 at 08:50:04AM +0200, Bernd Wurst wrote:

[Schilder _statt_ abgeleitete Eigenschaften taggen]
> Da Schilder manchmal widersprüchlich sind (wir haben hier z.B. einen 
> Weg, der von einer Seite "Anlieger frei" ist und von der anderen Seite 
> nicht) braucht man die menschliche Komponente um die Schilder 
> sinngemäß auf die Strecke zu übertragen, das kann man nicht 
> algorithmisch machen.
Schlechtes Beispiel. Die "korrekte" Vorgehensweise hier wäre, eine 
entsprechende Turn-Restriction auf der "Anlieger frei"-Seite zu setzen. 
Die Rechtslage (Durchfahrt nur von einer Seite aus erlaubt, Einfahrt von 
beiden) ist eindeutig, da muß kein Mapper irgendetwas entscheiden. Wir 
(oder zumindest ich) wollen die Realität wiedergeben, nicht die 
potentielle Intention des Schilderaufstellers.

> Wie wir mittlerweile wissen, ist etwas ganz banales wie: "Darf ein 
> Auto grundsätzlich einen Feldweg benutzen?" sogar innerhalb 
> Deutschlands je nach Bundesland unterschiedlich. [...]
Das ist sogar ein Argument in Gegenrichtung: Die Wahrscheinlichkeit, 
daß _jeder_ Mapper in einem Bundesland die Regeln _alle_ korrekt kennt 
und anwendet, geht gegen Null (ich rechne mich übrigens selbst zu den 
Leuten, die die Regeln nicht vollständig genug kennen). Schilder 
entsprechend der Bildtafel auf Wikipedia [1] passend einzutragen traue 
ich dagegen (nahezu :) ) jedem zu.

> Aus diesen Gründen wäre es fatal, irgendwelche Schilder zu taggen, 
> ohne Rücksicht auf ihre Bedeutung.
Um meine Position klarzustellen: Ich bin dagegen, die abgeleiteten 
Eigenschaften nicht mehr einzutragen. Aber aus verschiedenen Gründen 
(z.B. weil eine nicht schnell genug notierte Geschwindigkeitsbegrenzung 
zwischendrin dazu führt, daß ich die davor und danach auch nicht 
eintragen kann) tagge ich inzwischen auch(!) die Schilder. Als Frederik 
das erste Mal sowas erwähnt hat, dachte ich: Total übertrieben, sowas 
macht doch keiner. Inzwischen sehe ich das anders. Die Schilder sind die 
physisch vorhandenen Objekte, alles weitere ist daraus abgeleitet. Das 
zeigt sich schön bei so Dingen wie einer Tempo-30-Zone: die wird 
derzeit als solche überhaupt nicht getaggt, sondern jede Straße darin 
einzeln. Das mag ja für Router ganz nett sein, aber eine 
wirklichsgetreue Abbildung ist es nicht.
Langfristig(!) stelle ich mir vor, daß wir Tools haben, die an Hand der 
Schilder dann die passenden Eigenschaften setzen - mit entsprechender 
Berücksichtigung lokaler Gesetze. Aber vll. bekommen wir bis dahin ja 
auch die Daten direkt von den Gemeinden gespendet - aus einer Datenbank, 
die direkt (und rechtsverbindlich) die Intention angibt und nicht die 
Beschilderung. Träum. :)


Bisher habe ich die Zeichen als Node mit 
traffic_sign="z<StVO-Zeichennr.> Attribut z<Zusatz-Zeichennr.>" getaggt 
(also z.B. "z274 60 z1048-12"). Die bisherigen Fälle waren auf 
Einbahnstraßen (Autobahn etc.), also eindeutig. Um Schilder auf 
Nicht-Einbahnstraßen zu taggen, könnte ich mir folgende Relation 
vorstellen:

Tags:
   type=traffic_sign
   traffic_sign="Inhalt siehe unten"

Members:
   node role="position" (Stelle, an der das Schild steht)
   node role="direction" (wenn man von position nach direction guckt, 
ist das Schild erkennbar)
   way  role="affected" (Weg, für den das Zeichen gilt)

I.a. werden position und direction benachbarte Knoten des affected-Wegs 
sein (in dem Fall könnte man letzteren auch weglassen) - wer unbedingt 
die mm-genaue Position des Schilds eintragen möchte, soll dies aber 
gerne tun. :)

EBNF für traffic_sign:

Schilderliste  = Schildergruppe { ";" Schildergruppe }
Schildergruppe = Schild { "," Schild }
Schild         = Schildernummer { " " Attribut }

Schildernummer ist für DE in der StVO definiert, die Attribute müsste 
man noch pro Schildernummer festlegen. Für Geschwindigkeitsbegrenzungen 
habe ich z.B. bisher die Geschwindigkeit als Integer angegeben.
Schildergruppen geben zusammengehörige Schilder/Zusatzschilder an. Die 
Schilder werden entsprechend ihrer realen Anordnung von links nach 
rechts bzw. oben nach unten eingetragen (d.h. das oberste Schild ist das 
erste in der Liste).

Disclaimer: Das ist weder das Nonplusultra noch soll irgendjemand 
gezwungen werden, es zu verwenden.


[1] 
http://de.wikipedia.org/wiki/Bildtafel_der_Verkehrszeichen_in_Deutschland

CU Sascha

-- 
http://sascha.silbe.org/
http://www.infra-silbe.de/
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 481 bytes
Beschreibung: Digital signature
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20081005/d1376912/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de