[Talk-de] das Prinzip von OpenSource unkompatibel zu OSM?

Detlef Reichl detlef.reichl at gmx.org
Mi Okt 8 19:53:31 UTC 2008


Am Mittwoch, den 08.10.2008, 21:44 +0200 schrieb Tobias Wendorff:
> Detlef Reichl schrieb:
> > Wenn es sich nicht wirklich nur um ein, zwei Straßen handelt, würde ich
> > es wie z.B. die Massenänderungen durch Bots in den letzten Tagen, hier
> > auf die Liste bringen. Wenn dann der größte Teil der Leute sagt, das die
> > Änderung sinnvoll ist, wird es der Original-Autor ja vieleicht einsehen.
> > Und sollte der Original-Autor mit seiner Meinung alleine dastehen, dann
> > kann man die Daten immer noch drüber bügeln.
> 
> Dann gehst Du aber davon aus, dass der Autor hier mit liest und
> Wert auf die Meinung anderer legt.
> 
Ich würde ihn darauf hinweisen, das ich den Disput auf der Liste klären
möchte.


> > Und ja, hin und wieder ist Bedenkzeit wichtig. Sonst fühlt sich
> > anschließend einer auf den Schlips getreten, ein Wort gibt das andere
> > und anschließend sind alle stinkig. Ich hingegen bin hier um Spass zu
> > haben, schließlich werde ich dafür nicht bezahlt :-)
> 
> Siehe weiter oben: Wie definierst Du Bedenkzeit?
> 
Bei Kleinigkeiten => zwei Tage
zwei, drei Straßen => eine Woche
kleiner Stadtteil => drei Wochen (könnte ja in Urlaub sein); alternativ
nach zwei, drei Tagen auf die Liste

Wenn der Autor kein Interesse an einer Diskussion hat würde ich es auf
die Liste bringen. Wenn er dann in "Abwesenheit" überstimmt wird hat er
Pech gehabt.

Auch ich bin der Meinung, das man hin und wieder nicht umher kommmt auch
größere Änderungen an den Daten anderer zu machen. Es ist nur eine Frage
wie man es macht.

Grüßle, detlef



> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de