[Talk-de] das Hierarchie-Problem ... mal graphisch dargestellt

Torsten Leistikow de_muur at gmx.de
Fr Okt 10 15:05:49 UTC 2008


Tobias Wendorff schrieb:
> Okay, also nehmen wir die B63, die die A44, A445 und B1 zwischen
> Werl und Hamm mit der A2 verbindet.
> 
> Diese ist eindeutig primary, alleine schon vom Verkehrsaufkommen.

Eindeutig ist bei OSM vergleichsweise wenig, aber es klingt nicht so,
als ob ich hier widersprechen moechte :-)

> Nun wird diese aber im Bereich Werl-Hilbeck stark zurückgebaut
> (hat u.a. politische Gründe, um den Ausbau der A445-Verlängerung
> zur A2 zu erzwingen).
> 
> Die stark befahrene Straße wird in der Dorfschaft nun also
> stark runtergrebremst. Ist es dann trotzdem noch Primary? Ja,
> denn es die Hauptverkehrsstraße für dieses kleine Dorf.

Ich wuerde sie als primary eintragen, weil sowohl Nutzung als auch
Bedeutung die selbe ist wie ausserhalb der Ortschaft. Aber nicht weil es
die Hauptstrasse fuer dieses Dorf ist, die wenigsten Doerfer haben eine
Hauptstrasse, die ich als primary eintragen wuerde.

> Ist dann die Straße, mit der nächst höheren Verkehrsdichte
> secondary, obwohl diese verglichen mit secondary in der Stadt
> Werl gar nicht vergleichbar wäre?

Nein, genausowenig wie jedes Dorf seine primary haben muss, muss die
naechst kleinere Strasse zwingen secondary sein. Man kann sicherlich
nicht eine secondary Strasse im Ruhrpott mit einer secondary im platten
Meck-Pomm vergleichen, aber nicht jedes kleine Kuhdorf sollte da seinen
eigenen Massstab bekommen.

In die Karte sollte meiner Meinung nach eingetragen werden, was einen
Nutzer der Karte interessiert. Und bei einer Strasse will bestimmt kein
Fremder wissen, ob es jetzt die groesste im Dorf oder die zweitgroesste
im Dorf ist.

Gruss
Torsten




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de