[Talk-de] OpenStreetBugs & WayCheck

Tobias Wendorff tobias.wendorff at uni-dortmund.de
So Okt 12 11:55:23 UTC 2008


Gary at gary68.de schrieb:
> nein, ich denke, das ist nicht so sinnvoll. Denn die "Fehler" sind nicht 
> alle solche. Es gibt viele Fehlalarme, weil nicht das ganze Planet File 
> verarbeitet wird.

"Ich will Postleitzahl" ist auch nicht besser (momentan in OSB) :-)

> Also an den Beschneidungsgrenzen gibt es immer 
> abgeschnittene Wege, die dann als unverbunden erscheinen. 
> (Verbindungscheck).

Nunja, die müsste man ja dann nicht beachten.

> Beim Kreuzungscheck ist es auch so, dass manche Wege sich absichtlich 
> kreuzen. Komplexe Kreuzungen so mit Abbiegespuren etc.

Kann man in OSB keine Bugs als "gelöst" markieren? Okay, dann
würde sie dein Waycheck aber wieder reinhauen.

Kann man bei deinem Waycheck keine False-Positives markieren?

> Weiterhin gibt es gegen automatisierte "Verbesserungen", gerade von 
> Maschinen, doch einige Vorbehalte und das wäre ein Schritt in diese 
> Richtung.

Wer reden von Verbesserung? Ich möchte ein Information über Fehler.

> Interessant wäre vielleicht (irgendwann) mal ein spezieller Layer dafür. 
> Aber dafür fehlt mir die Erfahrung und auch die Infrastruktur. Denn die 
> Daten sollten dann schon sehr aktuell sein. Manche Reports laufen bereits 
> über 24h - zumindest auf dem, was mir so zur Verfügung steht :-( Ich weiß 
> auch nicht so genau, was MAPLINT eigentlich leisten könnte. Die Files waren 
> mir dann irgendwann zu unverständlich.

Was genau braucht denn die hohe Rechenzeit?




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de