[Talk-de] Fahrradwege

Dimitri Junker osm at dimitri-junker.de
Mo Okt 27 12:16:00 UTC 2008


>Wenn es diese denn auch wirklich gibt, sollte diese eingezeichnet werden.


Ich hatte mich auf Fahrradwege beschränkt, die auch als cycleway=lane oder 
track getagt werden könnten. Bei lane kann man immer und überall die Spur 
wechseln und bei track auch fast immer.

>Schau dir mal an wieviele Straßenstücke für eine Autobahnauffahrt
>eingetragen werden, warum sollen wir den Aufwand nicht auch für Radwege
>treiben dürfen?


Weil die Fahradwege um die es geht nicht baulich von der Straße getrennt 
sind. Dort besteht die Straße aus Autospuren, Fahrradwegen und 
Bürgersteigen. Dabei ist der Fahrradweg entweder eine Spur auf der Straße 
(lane), oder Teil des Bürgersteigs (track)

>Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Wenn ich eine Routenbeschreibung mit
>dem Fahrrad haben möchte, brauch ich doch nur auf dem Cycleway neben der
>Straße A bis zum Haus H fahren.

Dafür müßte die Datenstruktur aber klar machen, daß der Cycleway Teil der 
Straße ist. Bei den Fahrradwegen die hier in Aachen in letzter Zeit 
entstanden sind hat der Fahrradweg aber garkeinen Namen. 
s. z.B.:
<http://www.informationfreeway.org/?lat=50.769&lon=6.12&zoom=17>

Hier ist wirklich alles daneben es gibt die mittlere Straße mit u.a.:
bicycle=no
cycleway=yes
highway=primary
name=Trierer Straße

und 2 Fahrradwege mit
highway=cycleway


1. ist die Kombination von bicycle=no und cycleway=yes natürlich Unsinn,
aber darum geht es ja nicht. Wenn ein Router eine Adresse Trierer Str, 20 
sucht wird er nur den highway=primary finden, da die cycleways ja keinen 
Namen haben. Aus Sicht des Routers müßte sich das Haus an der Trierer Str 
befinden, also zwischen dieser und dem Fahrradweg. Es ist sehr 
unwahrscheinlich daß man einem Router Regeln mit auf den Weg gibt wie: "Wenn 
eine Straße und ein Fahrradweg parallel verlaufen und weniger als 20m 
auseinander sind, dann ist der Fahrradweg Teil der Straße."
Sowas ist viel zu fehlerträchtig. Da es also nicht automatisch funktionieren 
kann müßte man per Relation die 3 Wege verbinden.
Die Frage ist aber was für einen Mehrwert hat dies? Wo ist der Vorteil von 3 
Wegen (oder 5 wenn man noch Bürgersteige einzeln zeichnet) gegenüber einem 
Weg mit der Info das er Fahrradwege und Bürgersteige hat.

>Das brauchen wir natürlich irgendwann.


Nein nicht irgendwann, sondern bevor solche Konstrukte gezeichnet werden.


>Ich finde ein highway=primary und cycleway=track dumm, wenn es z.B. *
>eine Ampelquerung nicht gibt (und ich deshalb drei Ampelphasen brauche
>um rüber zu kommen)


Von wo nach wo?

>* es nur einen Fahrradweg gibt (links oder rechts)


Da gibt es schon verschiedene Vorschläge wie cycleway=track:left


>* der Fahrradweg verschwänkt etc.


Und was machen wir dann? Wie zeichnest Du z.B. eine Straße die vom 
Mittelstreifen ausgehend vor einer Kreuzung folgende Spuren hat:
Linksabbiegespur
Geradeausspur
Fahrradspur
Rechtsabbiegespur

sowas haben wir hier z.B. am Hansemannplatz.

Soll man da wirklich die mittleren 2 Spuren als ein Highway=primary, dann 
ein highway=cycleway und dann einen highway=primary_link (o.ä.) zeichnen?

>Noch eine Frage zur vielbeschworenen "Baulichen Trennung". Mir ist
>völlig unklar ob:


Das ist kein Naturgesetz. Überleg Dir einfach was Du von einem Router 
erwartest. Wie viel Umweg möchtest Du fahren, um nicht einenBordstein 
herunter fahren zu müssen?


>* Ein Kantstein


Wenn Du einen Kantstein als bauliche Trennung ansiehst müßtest Du bei jeder 
Garageneinfahrt u.ä. eine Verbindungsstraße zwischen dem Fahrradweg und der 
Straße einzeichnen. Viel Spaß. -> sollte nicht als Bauliche Trennung gelten

>* Ein Parkstreifen
>* Ein Grünstreifen
>* Ein Grünstreifen mit Bäumen durch die man mit dem Fahrrad schieben kann


i.W. das gleiche


>* Ein Fußgängerweg


normalerweise ist der Fahrradweg zwischen Fußgängerweg und Straße nicht 
umgekehrt, ansonsten wie oben

>* Ein Absperrgitter


ist eine Trennung

>* Ein Schild: "Bitte hier nicht die Straße überqueren" in der Mitte der
>Fahrbahn.


Das hat nichts mit dem Thema zu tuen, es geht ja um die Trennung zwische 
Autospur und Fahrradspur, nicht zwischen den Autospuren in beide Richtungen.

>bicycle=not_on_the_road (Man darf nicht auf der Straße fahren, weil die
>Radwege Benutzungspflichtig sind)


AFAIK ist dies aber kein absolutes Verbot, wenn man z.B. links abbiegen will 
darf man doch auf die Straße wechseln und abbiegen oder?

>cycleway=track


Wenn Du die Fahrradwege als eigene Wege eingibst gehört das hier nicht hin.

PS. ich habe kein Auto, fahre entweder Fahrrad oder Bus.

Nochwas, wenn man Fahrradwege getrennt zeichnet wozu gehört dann der 
Bürgersteig? Zur Straße oder zum Cyleway? Welcher weg bekommt also foot=yes 
und welcher foot=no

Dimitri





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de