[Talk-de] Statistik über verwendete Editoren

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Do Okt 30 10:01:19 UTC 2008


Am 30. Oktober 2008 10:48 schrieb Torsten Breda <torstiko at gmail.com>:
>
>
> Am 30. Oktober 2008 10:31 schrieb Bernd Wurst <bernd at bwurst.org>:
>>
>> Hallo.
>>
>> Am Donnerstag, 30. Oktober 2008 schrieb Torsten Breda:
>> > > grep JOSM planet.osm | wc -l
>> > > grep Potlatch planet.osm | wc -l
>> > > grep foobar-editor planet.osm | wc -l
>> > Ich vermute, "grep" ist ein Linux-Befehl?
>>
>> Nein.
>>
>> Moderne Linux-Distributionen werden mit einem umfangreichen Sortiment an
>> Hilfsprogrammen ausgeliefert, die traditionell auf den meisten Unix-System
>> verfügbar sind (und von deren Benutzern erwartet werden). "grep" ist eines
>> dieser Hilfsprogramme, "wc" ist ebenfalls eins.
>>
>> Es gibt aber keinen Grund, warum es diese oder vergleichbare
>> Hilfsprogramme
>> nicht auch für jede andere Plattform geben sollte (und ja, es gibt diese
>> Programme für alle mir bekannten, zum Installieren von Programmen
>> geeigneten
>> Plattformen).
>>
>> Wenn man ein System hat, das von einem verlangt dass man diese oder
>> ähnliche
>> Hilfsprogramme selbst nachinstalliert, dann muss man so etwas eben machen
>> um
>> das gewünschte Ergebnis zu bekommen.
>>
>>
>> > Damit kann ich leider recht wenig anfangen.
>>
>> Dann halt nicht.
>
> Vielleicht ja doch, aber da muss ich mich erst einlesen (Um nicht 1000mal
> nachfragen zu müssen)
>>
>>
>> In menschenlesbar bedeutet mein Tipp:
>> Lade dir eine OSM-Datei (z.B. planet.osm) herunter und zähle die Vorkommen
>> von "JOSM" bzw. "Potlatch" innerhalb dieser Datei.
>
> Guter Grundgedanke. Das kann ich nachvollziehen.
> Binn aber gerade an einen anderen (für mich schneller durzuführenden) Ansatz
> dran.
> Trotzdem danke.
>
> Torsten
>

um zu einem vergleichbaren Ergebnis zu kommen ist diese Vorgehensweise
aber m.E. nicht geeignet, da Potlatch die created_by-Tags bei jedem
Edit ueberschreibt, JOSM aber seit laengerem nicht mehr. Erinnere
mich, vor einiger Zeit hier mal gelesen zu haben, dass ca. 90 % des
Materials mit JOSM eingegeben wurden, aber wie das ermittelt wurde und
wie verlaesslich das ist kann ich Dir nicht sagen. Ich kann Dir aber
sagen, dass ich noch an keinem Rechner / Internetverbindung gesessen
bin, wo man mit Potlatch halbwegs zuverlaessig haette editieren
koennen (download/upload der Daten dauert viel zu lang, durch das
direkte Schreiben bei jedem Vorgang m.E. nicht verwendbar, ausser in
besonderen Faellen (history), wo ich die Geduld dann halt mangels
Alternativen aufbringe).

Martin

Martin


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de