[Talk-de] Track-Anonymisierer gesucht (was: Slippymap mit Position von Mappern?)

Bernd Wurst bernd at bwurst.org
So Jan 4 06:14:40 UTC 2009


Hallo.

Am Samstag, 3. Januar 2009 schrieb Johann H. Addicks:
> Ich wünsche mir ein Desktop-Programm zum Anonymisieren von von GPX-Dateien.

Ich habe mir das auch schon überlegt, aber es klingt einfacher als es ist.


> Das ganze sollte
> a) Datum und Uhrzeit des Tracks anonymisieren

trivial.


> b) Geschwindigkeiten anonymisieren (random offset, Jitter/Skew), also
> massiv an den Timestamps der Punkte drehen

Quasi unmöglich.
Die meisten logger loggen in festen Intervallen. Wenn du also noch so sehr 
Kopfstände mit den Timestamps machst, sieht man nachher die Punkte-Linie und 
wer irgendwas über dich weiß, kann recht schnell dein Logger-Intervall 
herausfinden. Wenn dieses auf 1 Sekunde steht (was vermutlich die meisten 
aktiven OSM'ler haben), ist der Abstand zweier Punkte das was du in einer 
Sekunde gefahren bist. Egal was die Timestamps sagen.

Um das also zu anonymisieren müsste man entweder zusätzliche Punkte 
interpolieren lassen (schlecht für die Qualität) oder zufällig Punkte 
weglassen (ebenfalls schlecht für die Qualität).

Interessant wird es bei loggern, die von sich behaupten, sie könnten in festen 
Abständen loggen. Ich hab selbst kein solches Gerät, würde aber stark 
vermuten, dass das auch nicht 100% funktioniert und man bei Kenntnis der 
Eigenheiten des Geräts auch recht gut auf die Geschwindigkeit schließen kann.


> c) Tracks ggf. neu teilen und umordnen, auch über Dateigrenzen hinweg.

Das ist quasi trivial.


> d) so schonend wie möglich vorgehen, um z.B. bei der SpeedVisualisierung
> im Josm keinen völlig Humbug zu verzapfen. (Werte sollten also in
> +/-30%-Bereich bleiben)

Hm. Das finde ich jetzt keine besonders gute Idee. Du willst ja aus der Speed-
Visualisierung ggf. ablesen können wie schnell man auf der Straße fahren kann. 
Wenn ich da jetzt laut anonymisiertem Track 100 gefahren wäre, könnte das also 
in Wahrheit 75 oder 140 gewesen sein... Das ist ein ziemlicher Unterschied. 
Und wenn bei einer Straße der Mittelwert aller Tracks nachher auf 80 fällt, 
heißt das ebenfalls nichts. :)

Ich wäre eher dafür, dass man beim upload angeben kann dass der Track 
anonymisiert ist und man bei der Daten-Auswertung für so etwas dann nur nicht-
anonymisierte Tracks nutzen kann.


> e) Auf Windows-PCs laufen

Oh, jetzt wird's knifflig. Immer dieser Spezialanforderungen. ;-))


Die trivialen Veränderungen kann prinzipiell alle gpsbabel. Unter
  http://www.gpsbabel.org/screenshots.html
gibt es Screenshots der GUI für Windows.

Zugegeben, es kann so wie es ist nicht auf Verzeichnissen operieren und nicht 
mehrere Dateien gleichzeitig bearbeiten. Aber da gpsbabel an sich mit den 
richtigen Parametern das kann, sollte es möglich sein, so etwas einzubauen. 
Als Basis wäre gpsbabelgui vermutlich gut geeignet.

Gruß, Bernd

-- 
Auto: Eine Vorrichtung, mit der man die Werkstatt schneller erreicht,
als es zu Fuß je möglich wäre.

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 835 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20090104/4cf48303/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de