[Talk-de] right/left

Sven Sommerkamp s_sommerkamp at gmx.de
So Jan 4 08:49:36 UTC 2009


Sven S.
Messenger: svenair at yahoo.de
           sven1971sommerkamp at gizmo5.com
Voip: sip: 17472402163
Am Freitag, 2. Januar 2009 16:45:11 schrieb talk-de-request at openstreetmap.org:
> Josias wrote:
> > ich glaube es ist unumstritten, dass wir zeitnah eine M?glichkeit
>
>  > brauchen die eine Seite von der anderen zu unterscheiden,
Rechts ist in Pfeilrichtung rechts, ist doch total simpel.
>
> > wenn wir alles in einen way packen wollen.
>
> Ich denke, der obige Anspruch (alles in einen way packen) beschreibt
> schon das Hauptproblem.
>
> > ansonsten m?ssen wir wieder mit extra ways arbeiten, aber da
>
>  > sprechen auch wieder viele gegen.
>
> Das mag sein. Mittel- bis langfristig werden die extra Ways allerdings
> die Situation wesentlich transparenter darstellen, als eine Rotte von
> extra Attributen an nicht weiter vorhersagbarer Stelle. Zumal sich
> die z.t. komplexen Abbiegebeziehungen an Kreuzungen mit Radweganteil
> ohne extra-ways auch gar nicht vern?nftig darstellen lassen.
Wenn man den komplizierten Abbiegebeziehungen dadurch Rechnung trägt, das man 
sie als komplizierte Extrawege anlegt, wird derjenige der die 
Routenanweisungen (oder Karte) deuten soll überfordert.
Dann schau ich als Radfahrer nur noch auf Display, statt auf die Straße.
Das ist nicht sinnvoll.
Ich hab das schon durchprobiert.
Radwege haben sehr viele sehr komplizierte Wegebziehungen, gängige Navis sind 
mit solchen Sachen schnell überfordert und brechen ab (Garmingeräte bspw.) 
>
> Es w?re besser, den Editoren eine vern?nftige Gruppierung von
> Wegseqmenten (meinetwegen intern abgebildet als Relation) und die
> entsprechende Darstellung analog zu einem aktuellen DTP- oder CAD-
> Programm beizubringen, als immer mehr Spezialtags auszudenken, mit
> denen sich die Realit?t am Ende doch nicht vern?nftig darstellen l??t
> und die zudem viel zu schnell verloren gehen k?nnen.
>
> > anstatt immer nur Argumente zu bringen warum etwas nicht gut ist,
>
>  > sollte man lieber einen Vorschlag bringen wie es besser zu machen
>  > ist.
Es wurden doch in den vergangenen Tagen gute Ideen zu Tage gefördert.
Es wird durchaus nicht nur gegen Argumentiert, was tatsächlich zu einfach 
wäre.
>
> - Jedes Element mit besonderen Eigenschaften wird mit einem eigenen
>    Objekt in der Datenbank verewigt
>
> - ?ber eine Group-Relation werden die zueinander geh?renden
>    Objekte geb?ndelt. Ob diese Relation nur eine abstrakte Gruppe
>    oder tats?chlich ein vorhandenes Feature (Bundesstra?e XY)
>    beschreibt, ist erstmal irrelevant.
>
> - Damit die ?bersicht beim editieren nicht verloren geht,
>    sollten alle Editoren einen vern?nftigen Group-Support
>    bekommen: Beim betreten einer Gruppe/Relation wird alles
>    andere ausgeblendet, nur noch die einzelnen Elemente
>    sind editierbar.
Das Handling mit Relationen müßte wirklich besser werden, ich komm ganz 
ehrlich nicht damit klar.
Ich stelle mir vor das man das vielleicht in die Voreinstellungen integrieren 
könnte.
Würde das Ganze erheblich vereinfachen.
>
> - Was die jammernden Autofahrer betrifft, die z.B. extra
>    Ways f?r Radwege ablehnen, weil das die "sch?nen Autokarten
>    verunstaltet"?: Das ist eine Sache, die sich schnell
>    ?ber die Renderer (und nur dort) l?sen lassen sollte.
Dazu muß ich mich als Radfahrer mal melden.
Ich jammere über Extrawege die unnötig sind, die Gründe hab ich mehrfach 
geschildert.
Das ist kein Autofahrer-->Radfahrer Problem.
Und genau, es ließe sich bestimmt einfacher schön rendern, wenn die 
entsprechende Information als Tags an den Weg gehängt wird.
Es gab dazu vielversprechende Ansätze in den letzten Tagen...
>
> > dass manche diese rechts links Unterscheidung nicht brauchen
>
>  > ist kein Argument, sich keine Gedanken drum zu machen.
>
> Meiner Meinung nach werden rechts/links Unterscheidungen durchaus
> gebraucht, sie als richtungsabh?ngige Extratags statt als eigene
> Ways zu realisieren ist jedoch IMO fahrl??iger Unsinn und wird
> unweigerlich zu unn?tigem Datenverlust f?hren. Schon die jetzige
> Oneway L?sung ist haarstr?ubend.
>
> Just my 2?.
>
> Bj?rn
>
> ?) Begr?ndung des Users, der vor einiger Zeit mal in Braunschweig
>     einige Kilometer stra?enbegleitenden Radweg gel?scht hat.

Gruß Sven S.






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de