[Talk-de] Nasse Grenzen

Jochen Topf jochen at remote.org
So Jan 4 10:58:01 UTC 2009


On Sun, Jan 04, 2009 at 08:36:00AM +0100, Sven Anders wrote:
> Am Samstag, 3. Januar 2009 21:34 schrieb Jochen Topf:
> 
> > Die ways müssen ja nicht irgendwie zusätzlich getagged werden. Es
> > reicht, wenn die passende Relation da ist. Ich schlage also vor:
> >
> > Relation A:
> >     boundary=administrative
> >     type=multipolygon
> >     Enthält alle ways, die die Grenzen ausmachen, geht aufs Wasser
> >     hinaus.
> >
> > Relation B:
> >     boundary=land_area
> >     type=multipolygon
> >     Enthält auf dem Lande die ways, die auch in Relation A drin, wo die
> >     aufs Wasser gehen dann aber die ways der Küstenlinien
> >     (also natural=coastline). Inseln erscheinen also als "Exklaven".
> >
> 
> Dann müssten wir für alle Hamburger Stadtteile zwei Relationen anlegen, die 
> Deckungsgleich sind? Finde ich Unschön.

Hm. Ja hast recht, es ist blöd zwei Relations zu haben, wenn die
Deckungsgleich sind.

Wie wäre es mit:
Relation A:
    boundary=administrative
    type=multipolygon
    Enthält alle ways, die die Grenzen ausmachen, geht aufs Wasser
    hinaus.

Relation B:
    land_area=administrative
    type=multipolygon
    Enthält auf dem Lande die ways, die auch in Relation A drin, wo die
    aufs Wasser gehen dann aber die ways der Küstenlinien
    (also natural=coastline). Inseln erscheinen also als "Exklaven".

Wenn beide gleich sind, dann legt man nur eine Relation an und gibt ihr
sowohl das boundary als auch das land_area tag.

Jochen
-- 
Jochen Topf  jochen at remote.org  http://www.remote.org/jochen/  +49-721-388298





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de