[Talk-de] Osmosis-Fragen

Stefan Dettenhofer (StefanDausR) osm at dentro.info
Mo Jan 12 17:09:03 UTC 2009


Hallo Detlef,

also ich zerschneide die germany.osm regelmäßig in 1°x1°-Stücke, damit 
ich die Karten für NaviPOWM berechnen kann. Das läuft aber in ca. 2-3 
Stunden auf Dateiebene durch. Ganz Europa dauert so einen halben Tag.

Ich mache das aber 2-stufig:
Zuerst schneide ich 1°-Streifen heraus, die ich dann in einem 2. 
Durchlauf nochmals zerstückele.
Außerdem benutze ich enableDateParsing="no"

Gruß,
Stefan



Detlef Reichl schrieb:
> Am Freitag, den 09.01.2009, 22:44 +0100 schrieb Frederik Ramm:
>   
>> Hallo,
>>
>> Detlef Reichl wrote:
>>     
>>> ich versuche grade mit Hilfe von Osmosis die Baden-Württemberg OSM-Datei
>>> von der geofabrik in Zoom-Level 12 große Stücke zu schneiden. Insgesamt
>>> werden es 1435 einzelne Tiles und mein - nicht mehr wirklich neuer -
>>> Rechner wird wenn er fertig ist damit rund zwei Tage zugebracht haben.
>>> Momentan läuft das bei mir einfach auf Dateiebene.
>>>       
>> Du weisst, dass
>>
>> 1. Osmosis superlangsam beim Lesen/Schreiben von .bz2 ist? Also immer in 
>> rohe .osm schreiben bzw. aus rohen .osm lesen und vorher/nacher die 
>> Kompression!
>>
>>     
> Hallo Frederik,
>
> danke fürs feedback. Um die Kompression bin ich elegant drumrum
> geschifft, indem ich es vorher entpackt habe. Die Hinweise zur
> bz2-Performanz hatte ich gelesen.
>
>   
>> 2. Osmosis mehrere Excerpte in einem Rutsch machen kann, indem Du den 
>> mit --rx gelesenen Datenstrom mit --tee splittest und dann jeweils 
>> Pärchan von --bb und --wx anhängst? 1435 wird nicht gehen, aber wenn Du 
>> in Schritt 1 Ba-Wue in Level-9-Happen zerteilst und jeden davon in 
>> Schritt 2 wieder in 64, kämst Du mit 65 Osmosis-Aufrufen hin.
>>
>>     
> Momentan verarbeite ich es Zeilenweise, 41 Zeilen a 35 Tiles. Da stellte
> ich mir schon die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre es mehr in einer
> Art Schachbrettmuster zu verarbeiten. Die Cance, die Daten die benötigt
> werden um ein Tile fertig zu stellen, im RAM zu finden dürfen dann
> größer sein.
>
>   
>>> Ich frage mich jetzt, ob wenn ich die Daten erst in eine DB schreiben
>>> würde, Geschwindingkeitsvorteile erzielen würde. Außerdem, ist das bei
>>> einem GB RAM überhaupt praktikabel (mehr lässt sich in den Rechner
>>> leider nicht einbauen)?
>>>       
>> Hm, bist Du ueberhaupt sicher, dass Du diese vorberechneten Kacheln 
>> brauchst?
>>     
>
> Da komme ich nicht drum herum. Diese Kacheln dienen als Basis für eine
> Slippy-Map, die die Daten für POIs dynamisch Kachelweise nachläd, als
> Basis für Fehlerkarten und Dauer wahrscheinlich noch für das eine oder
> andere mehr.
>
>   
>> Koenntest du nicht einfach die komplette OSM-API (oder einen 
>> "ROMA"-Server, s. Wiki) bei Dir installieren und dann einfach mit einem 
>> "map"-Aufruf jeweils lokal den Bereich abrufen, den Du brauchst?
>>
>>     
> Mit ROMA hatte ich mich bislang noch nicht befasst. Ist es damit auch
> möglich einzelne Teilbereiche "anzubieten" und nicht nur das komplette
> "planet.osm"?
>
>   
>>> Gibt es neben Osmosis vielleicht noch eine Alternative? Wichtig ist, das
>>> alle Daten übertragen werden. osmcut, das Relationen nicht berücksichtig
>>> scheidet deshalb schon mal aus.
>>>       
>> Bau doch Relationen in osmcut ein, das ist keine Magie. (Du weisst, dass 
>> Du bei Osmosis spezielle Commandline-Switches brauchst, wenn Du willst, 
>> dass auch aussenliegende Member von Relationen und Ways mit ausgegeben 
>> werden, und dass dadurch alles noch langsamer wird?)
>>     
>
> osmcut zu erweitern hatte ich auch schon drüber nach gedacht. Das
> scheiterte allerdings bislang am inneren Schweinehund ;-) Warum etwas
> selbst programmieren, wenn es schon brauchbare Alternativen gibt.
> Wahrscheinlich werde ich mir das aber doch nochmals anschauen. Die
> Laufzeiten von osmosis sind mir einfach zu lang.
>
> Über die Kommandozeilenoptionen von Osmosis weiß ich Bescheid, und ich
> vermutete auch schon, das diese zu der (nicht berauschenden)
> Geschwindigkeit beitrugen.
>
> Grüßle, detlef
>
>
>
>
>
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>   






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de