[Talk-de] Nochmal See- und Landgrenzen bzw. Relationen im Norden (SH)

Lars Francke lars.francke at gmail.com
Sa Jan 17 04:08:58 UTC 2009


Nabend!

Ich brauchte für den Kreis Pinneberg grad mal wieder eine
"funktionierende" Relation und habe dabei gesehen, dass im Norden ganz
schoenes Chaos herrscht.

1) Wir haben uns ja geeinigt, dass es pro Land und Kreis zwei
Relationen geben soll. Einmal eine, die die reine Landmasse umfasst
und einmal eine, die die administrative Grenze darstellt.
2) Da die Küstenlinie ja eh gerendert wird und die dort verlaufenden
Landmasse-Relation soweit ich weiß keine administrative Grenzen sind
sollten diese nicht extra gerendert werden
3) Wir haben an den Küsten und den Inseln fast überall doppelte
Linien: Einmal die Küstenlinie und einmal Grenzen, die durch den
INFAS-Import gekommen sind
4) Es gibt die Relation Germany (Landmass), mal abgesehen davon, dass
ich da einfach den deutschen Namen verwenden würde stellt die nicht
nur die Landmasse dar sondern beinhaltet auch die Seegrenzen
5) Da type=boundary abgeschafft wurde koennen Renderer nur noch anhand
von admin_level eine Grenze erkennen (zumindest so wie im Moment im
Norden getaggt ist). An gewissen Stellen führt das dazu, dass wir in
Schleswig-Holstein vier beinahe parallel verlaufende Grenzlinien
haben. Das sieht nicht nur gerendert ziemlich mies aus sondern macht
das editieren auch extrem anstrengend, da überall verschiedene
Relationen dranhängen.
6) Manche Relationen sind noch type=boundary und manch andere sind
type=multipolygon. Manche derer, die nun multipolygon sind wurden
einfach "umbenannt" ohne die Rollen zu vergeben. Das das nicht
unbedingt notwendig ist weiß ich selbst aber mich würde interessieren
was hier der Standard im Rest Deutschlands ist.
7) Anstatt die bestehenden Relationen, die im Wiki dokumentiert waren
(und die ich in meinen Programmen verwendet habe ;-) ) zu ändern
wurden neue angelegt und die alten geloescht......

Daher hier was ich tun werde wenn es keine all zu großen Einwände gibt:
- Doppelte Küstenliniengrenzen loeschen und die Landmasserelationen
auf die Küstenlinie legen (laut Frederik und noch einem fleißigen
Helfer aus Kiel dessen Namen ich grad nicht mehr weiß sind die
Küstenlinien wahrscheinlich genauer als die INFAS-Daten).
- Den Landmasse-Relationen und Wegen das admin_level-Tag aberkennen
bzw. durch ein landmass_admin_level o.ä. ersetzen (und ja das ist mehr
oder weniger ausschließlich für die Renderer)
- Die Relation Germany (Landmass) in "Deutschland (Landmasse)"
umbenennen und die Seegrenzen loeschen. Dafür die alte
Deutschlandrelation aktualisieren
(http://www.openstreetmap.org/browse/relation/51477)
- Die Wikiseiten http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Grenze und
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Schleswig-Holstein mit den neuen
Relationen aktualisieren.

Meine Fragen:
- Es gab einen Vorschlag dafür wie die Landmasserelationen getaggt
werden koennten. Gab es da eine Einigung?
- Gibt es noch mehr Relationen oder Wege, die man zusammenfassen
koennte? Soweit ich mich erinnere gab es z.B. mindestens drei
Deutschland-Relationen
- Ist noch irgendwer in SH aktiv was die Grenzen angeht? Ich
konzentriere mich hauptsächlich auf den Kreis Pinneberg aber wenn ich
Zeit habe halt auch immer um ganz SH und da Helgoland zu Pinneberg
gehoert stoße ich regelmäßig auf Probleme mit den Grenzen dort...
- multipolygon für Grenzen ist nun vollständig akzeptiert und
adoptiert? Wenn ja wie sieht das mit den role-Werten aus: Wird "outer"
einfach als Standard genommen und nicht explizit getaggt?

So. Das ganze ist sehr Schleswig-Holstein zentriert. Ich habe erstmal
nicht vor ähnliche Anpassungen für Niedersachsen oder MV zu
unternehmen. Das wird schon genug Zeit kosten :)
Ich freue mich über jeden Kommentar und bin gespannt was ich so
vergessen und übersehen habe.

Gruß,
Lars




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de