[Talk-de] Superrelationen

Bernd Wurst bernd at bwurst.org
Sa Jan 17 12:05:56 UTC 2009


Hallo.

Am Samstag, 17. Januar 2009 schrieb Frederik Ramm:
> > Vielleicht sollte man es etwas einfacher als "Gruppe" bezeichnen?
> Damit deckst Du aber nur einen kleinen Teil der moeglichen Nutzungen ab,
> denn Relationen koennen auch benutzt werden, um abstrakte Einheiten aus
> der Realitaet zu modellieren: "Diese Relation repraesentiert den
> Kreisverband Karlsruhe der Arbeiterwohlfahrt". 

Dein Beispiel ist aber IMHO auch etwas, was jemand als "Gruppierung von 
Objekten" verstehen würde, oder? ;-)


> Oder beispielsweise die 
> kuerzlich beschriebene Brueckenrelation (Member sind Ways, die die
> Bruecke selbst beschreiben, Ways, die drunter durch gehen, und
> solche,die oben drüber gehen) - das kann man kaum noch eine "Gruppe"
> nennen. 

Abseits dessen, dass ich nicht glaube dass sich solche eine Idee wirklich in 
der Breite durchsetzt, gebe ich dir recht.
Aber siehe unten.


> Der Begriff "Gruppe" suggeriert, dass hier mehrere gleichartige Objekte
> zusammengefasst werden, und das ist halt nur ein Teilaspekt.

Richtig, aber der wichtigste.
Selbstverständlich kann man mit dem Realtion-Typ extrem vielfältige und 
beliebig umständliche Konstruktionen produzieren.
Das Problem das ich hier jetzt grade sehe ist doch aber, dass ein extrem 
großer Teil der Leute von vorneherein sehr allergisch auf das Wort "Relation" 
reagiert, weil "das kapiert keiner".

Daher wäre es (nicht im technischen Sinne sondern nur im Dialog mit den 
Betroffenen) eine Option, nur einen Teilaspekt, nur eine begrenzte Anwendung 
von Relationen zu erklären und zu sagen: So geht's, da gibst du das ein, dort 
dieses und dann hast du einen Wanderweg eingetragen.

Für die Dinge, die man jetzt aktuell in der Masse braucht, reicht der 
Gruppenbegriff IMHO noch aus.

Komplexere Relationen-Konstrukte sind als Forschungsobjekt brauchbar, werden 
aber erst von der genannten Zielgruppe genutzt werden (können), wenn es eine 
Editor-Unterstützung dafür gibt.


> > 1. Einfache Gruppe von Objekten:
> > Fiktives Beispiel: Alle Kaugummiautomaten in Baden-Würrtemberg.
> > Eine sinnfreie Relation aber technisch möglich und wurde mit vielen
> > Objekt-Arten bereits so gemacht.
> Ja, und die meisten davon gehören IMHO hochkant wieder rausgeschmissen,
> weil sie unnützes Exempel deutschen (?) Ordnungswahns sind. Dass etwas
> ein Kaugummiautomat ist und dass er in Ba-Wue ist, das findet man auch
> ohne Relation heraus.

Das meine ich mit "Eine sinnfreie Relation". Ich bin da durchaus deiner 
Meinung. Diese Verwendung zeigt aber, welch einfacher Datentyp eine Relation 
eigentlich ist.


> > 3. Flächenbegrenzungen ("Multipolygone"):
> Mittlerweile auf Platz 2 in der Nutzungshäufigkeit verdränkt. Wird
> dringend gebraucht, ist aber eigentlich natürlich nur eine faule Ausrede
> dafür, dass wir keinen richtigen grundlegenden "Polygon"-Datentyp haben.
> Eine Multipolygon-Relation ist m.E. "logisch" eine Ebene unter den
> anderen Relationen angesiedelt, auf gleicher Hoehe wie Nodes und Ways.

Da JOSM das jetzt schon im Mappaint unterstützt, gehe ich stark davon aus, 
dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis das in einer extra-Funktion, 
nicht im normalen Relations-Editor, bearbeitet werden kann. Dann werden die 
Leute das als separaten Datentyp akzeptieren, völlig egal wie es letztlich 
gespeichert wird.

Was den Polygon-Datentyp angeht: Du wirst immer die Möglichkeit brauchen, so 
etwas aus mehreren gegebenen Polygonen oder Linien zusammen zu setzen. Denn 
eine Multipolygon-Relation die den kompletten Schwarzwald abdeckt, will 
keiner hoch- und runterladen, ein Polygon das die Außengrenzen von Bayern en 
detail darstellt ebenso.
Ich finde die Speicherung in einer Relation eigentlich ganz angenehm und denke 
nicht, dass das dringend verändert werden müsste.

Gruß, Bernd

-- 
Faulheit ist die Mutter aller Erfindungen.
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 835 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20090117/e7f8fe8f/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de