[Talk-de] Nochmal See- und Landgrenzen bzw. Relationen im Norden (SH)

Michael Schmitt m-schmitt at t-online.de
Sa Jan 17 16:29:43 UTC 2009


Norbert Kück schrieb:
> Hallo,
>
> Frederik Ramm schrieb:
>
>   
>> Diese Definition in dieser simplen Form bedeutet aber, dass es 
>> Seegebiete gäbe, die sowohl innerhalb Deutschlands als auch innerhalb 
>> Dänemarks liegen, oder? 
>>     
> Nein, das kommt  nicht vor. So simpel ist das Seerechtsübereinkommen 
> natürlich nicht. Das Seerecht sieht vor, dass in Meeresengen von weniger 
> als 24 sm Weite die 12 sm nicht gelten, sondern man sich die Fläche (in 
> der Regel mittig) teilt (Art. 15 SrUe). Diese Teilung gilt nicht, wenn 
> es andere Regelungen gibt. Schönes Beispiel Dollart. Da gibt es drei 
> Grenzverläufe: Version NL, Version DE und die Linie des Zusatzabkommens 
> zum Ems-Dollart-Vertrag. Wollte ohnehin mal fragen, wie wir das zeichnen 
> wollen. ;-) Im Augenblick ist nur die Version NL drin - und die 
> scheinbar auch nicht ganz stimmig.
>
> Ich habe nur die Grenze in der Nordsee bearbeitet. Da war alles klar. 
> Die Dänen hatten schon ihre 12 sm gezeichnet und einfach die frühere 
> Grenze DK/DE verlängert. Daran habe ich angeschlossen. Vergleich mit 
> offiziellen Karten bestätigt den Verlauf.
>
>   
>> Ich habe zumindest den Eindruck, dass einige der 
>> aktuell eingetragen 12-Seemeilen-Linien näher an Dänemark als an 
>> Deutschland liegen. Oder täuscht das?
>>     
> Du meinst die Ostsee? Nicht meine Rennstrecke, nicht genau angesehen.
> Gruß
> nk
>   
Die Punkte dort habe ich in einer amtlichen Veröffentlichung 
(Bundesgesetzblatt oder so ähnlich) gefunden und ensprechend mit der 
source markiert.

Gruss  mikes





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de