[Talk-de] Entscheidungen treffen / Proposal-Prozess

Torsten Leistikow de_muur at gmx.de
Mi Jan 21 16:28:08 UTC 2009


Guenther Meyer schrieb:
> ich bin ja auch der meinung, dass genaue definitionen und richtlinien viele 
> dinge einfacher machen wuerden und auch einen ganzen haufen unnoetiger arbeit 
> ersparen koennten. eine erweiterbarkeit muss sowas dennoch nicht 
> ausschliessen.
> 
> du machst viele schoene vorschlaege, aber glaube kaum, dass sich das umsetzen 
> laesst. aber lass dich nicht davon abbringen, vielleicht hast du ja mehr 
> erfolg als andere.

So sieht auch meine Meinung aus. OSM ist (z.T. leider) sehr frei
aufgezogen, und das wird man auch nicht umschmeissen koennen. Also
arbeitet man am Besten nicht gegen das System sondern mit dem System:

Der Ansatz ist ja, dass sich am Ende die Loesung durchsetzen wird, die
am meisten benutzt wird (Das ist nicht unbedingt die Beste). Je klarer
da eine Mehrheit ausfaellt, um so fester gilt das dann auch als Regel.
Also hilf man mit bei der Mehrheitsbildung, in dem man nicht unnoetig
neue Elemente oder Bedeutungen definiert, sondern sich so strikt wie
moeglich an das bereits etabliert haelt.
Fuer mich ist das die englischsprachige Mapfeatures-Liste, da dort die
Community-Kontrolle am staerksten ausgepraegt sein duerfte. Ich trage
also nichts ein, was nicht auch in dieser Liste steht, und versuche auch
allgemein eine Ausrichtung an dieser Liste zu unterstuetzen (z.B. durch
das Schreiben dieses Textes).

Gruss
Torsten




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de