[Talk-de] construction

Johannes Huesing johannes at huesing.name
Sa Jan 24 18:43:59 UTC 2009


Martin Simon <grenzdebil at gmail.com> [Sat, Jan 24, 2009 at 11:02:34AM CET]:
[...]
> 
> construction=yes oder besser life_cycle=wunschtraum/im
> bau/brachliegend/zurückgebaut  trifft die Sache einfach besser.

Nicht zu vergessen den Zustand "in musealen Zustand versetzt". So etwas
vermisse ich schmerzlich.

> Eine Trasse im Bau ist eine Trasse. ein - Moment ;) - Atomkraftwerk ebenfalls.

Ein Atomkraftwerk in Bau ist eine Trasse?

> Zudem braucht es bei construction= oder life_cycle= nur einen key und
> 1-~5 values, die ein renderer, router oder mkgmap brauchen, um alle
> diese von normalen Menschen noch nicht oder nicht mehr nutzbaren
> Objekte mit einem Rutsch zu entsorgen.

Es gab bei den jüngeren Ansätzen für ein solches Modell zweifache Opposition.
Die einen hassten den Ausdruck "life_cycle" so sehr, dass sie allein aufgrund
dieses Wortes entschlossen waren, das Konzept abzulehnen. Die anderen folgten
einer ähnlichen Argumentation wie Heiko. Wenn man bei jedem Element erst
nachschauen muss, ob es noch in Betrieb ist, so wird der Code-Wust größer.

Den ersten Einwand kann ich nicht ernstnehmen, würde aber um den Wortlaut 
nicht streiten wollen. Hauptsache, das Konzept existiert, da kann sich die
Gegenseite gerne das Wort aussuchen, von mir aus auch "grungelborz". 

Der zweite Einwand ist ernst zu nehmen. Könnte man den Leuten, die
hier Furcht hegen, soweit entgegenkommen, dass man dreimal wöchentlich
ein frisches gefiltertes .osm bereitstellt, aus dem alle highways
herausgefiltert sind, die "grungelborz != active" sind? Nur so eine
Idee. 
-- 
Johannes Hüsing               There is something fascinating about science. 
                              One gets such wholesale returns of conjecture 
mailto:johannes at huesing.name  from such a trifling investment of fact.                
http://derwisch.wikidot.com         (Mark Twain, "Life on the Mississippi")




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de