[Talk-de] smoothness-Tag

Sebastian Hohmann mail at s-hohmann.de
Sa Jan 31 12:50:50 UTC 2009


Hatto von Hatzfeld schrieb:
> Schon seit einiger Zeit habe ich einen Tag gesucht, mit dem sich erfassen
> lässt, ob ein Weg z.B. mit Inline-Skates oder mit einem Rennrad befahren
> lässt. Vor kurzem bin ich auf den Tag "smoothness" gestoßen, der mir dafür
> auch recht geeignet scheint, da er angeben soll, für welche Fahrzeuge ein
> Weg nutzbar ist. Hier die Tabelle von Werten, wie sie in den Map Features
> steht:
> 
> smoothness:     usable by:
> excellent       roller blade, skate board and all below
> good            racing bike and all below
> intermediate    city bike, sport car, wheelchair, scooter and all below
> bad             trekking bike, normal cars, rickshaw and all below
> very_bad        Car with high clearance, mountain bike without and all below
> horrible        off-road vehicles and all below
> very_horrible   Tractor, ATV, tank, trials bike, mountain bike with studded
>                 tires and all kind of off-highway vehicles (see also
>                 mtb_scale=*)
> impassable      No wheeled vehicle (see also sac_scale=*)
> 
> Anscheinend wurde darüber auch mit positivem Ausgang abgestimmt. Es scheint
> sich dann aber ein Edit-War entwickelt zu haben, in dessen Folge nun die
> Seite http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Approved_features/Smoothness nach
> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Rejected_features/Smoothness verschoben
> wurde, wo der Status aber immer noch als "Approved" angeben ist.
> 
> Auf http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Talk:Proposed_features/Smoothness
> kann man das unten nachlesen. Ich kann nur sagen, dass mir dieser Edit-War
> missfällt und ich bisher keinen besseren Vorschlag als die obigen Tags (die
> natürlich ihre Grenzen haben) gesehen habe.
> 
> Wie wird der Tag denn von den Lesern dieser Mailingliste gesehen?
> 

Der Edit-War ist natürlich unkonstruktiv. Obwohl die Abstimmung positiv
verlaufen ist, wurde es einfach eigenmächtig verschoben, obwohl die
Unstimmigkeiten klar waren und man einfach mal als Kompromiss es auf
"Proposed" hätte zurücksetzen können.

Es gibt kein Argument dagegen, außer dass es schlecht definiert ist (als
ob alle in Benutzung befindlichen Tags so klar definiert wären). Das
Problem liegt hier meines erachtens aber weniger in der Ausarbeitung des
Vorschlags ansich, sondern in der Natur der Sache. Wie bewertet man die
"Laufruhe" eines Weges objektiv? Je nach Fahrzeug in dem man sich
befindet und subjektiven Empfinden dürfte die Bewertung recht
unterschiedlich ausfallen.

Aber das ist irgendwie auch kein Grund es garnicht zu erfassen.
Letztlich sind solche Dinge doch interessant, gerade wenn man mit dem
Rad oder Skates unterwegs ist. Der einzige Fehler in dem Proposal liegt
meines Erachtens darin, dass immer mehr Werte zur Verfeinerung
zwischenreingeschoben wurden. Bloss macht das die Werte nicht genauer
sondern nur uneindeutiger.

Ich wäre eher für weniger Werte (maximal 5), die sich dann auch genauer
voneinander abgrenzen lassen. Zwar bleibt es subjektiv, aber das ist in
OSM doch so vieles. Solange man in etwa rauslesen kann, ob der Weg jetzt
komplett 'smooth' ist oder eher was für Mountainbiker, ist das schon ein
Mehrwert.

Zum Beispiel:
grade1		Keinerlei Unebenheiten weit und breit, sehr angenehm für 		alle 
Fahrzeuge
grade2		Einige leichte Bodenwellen oder flache Schlaglöcher
grade3		Schlaglöcher und Bodenwellen tiefer, so dass man mit dem
	 	Rad auch gerne mal das Tempo etwas verringern möchte
grade4		Tiefe Löcher, Risse oder große Steine

Entsprechende Bilder müssten das Ganze noch verdeutlichen, damit man 
auch sicher gehen kann, dass man in etwa das Gleiche meint. Ich denke 
das ist schon leichter zu unterscheiden, als doppelt so viele Werte, mit 
so interessanten Dingen wie "very_..".

Oder mit den bisherigen Bezeichnungen und noch einem mehr:
excellent	Keinerlei Unebenheiten weit und breit
good		Einige leichte Bodenwellen oder flache Schlaglöcher
intermediate	Schlaglöcher und Bodenwellen tiefer, so dass man mit 
dem 	 	Rad auch gerne mal das Tempo etwas verringern möchte
bad		Tiefe Löcher oder Risse für die man auf "normalen 				Rädern" 
definitiv abbremsen muss
horrible	Normales Fahren nicht mehr möglich, hier sollte man
		genug Zeit und Lust mitbringen

Genauere Einteilungen sind dann meines Erachtens nur für einzelne 
Verkehrsteilnehmer sinnvoll erfassbar, also bike_skale, skate_skale oder 
was auch immer. Das Problem dabei ist eben, dass sich weniger dafür 
interessieren. Deshalb eben der Vorschlag einer allgemeinen, groben 
Einteilung wie smoothness, die erstmal jeder benutzen kann, wenn er 
will. Wer es nicht für sinnvoll hält oder einfach keine Lust drauf hat, 
der braucht es auch nicht zu benutzen. So läuft das in OSM doch.

Gruß




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de