[Talk-de] Strassen in der Schweiz, Solothurn

Florian Lohoff flo at rfc822.org
Mi Jun 3 08:51:17 UTC 2009


On Tue, Jun 02, 2009 at 09:47:32PM +0200, Werner König wrote:
> Subject: Re: [Talk-de] Strassen in der Schweiz, Solothurn
> 
> Hi,
> 
> Bei uns gibt es sehr viele Wirtschaftswege, die asphaltiert sind, jedoch nur
> für Landwirtschaft und natürlich auch für Radfahrer und Fussgänger frei
> sind.
> Die sollten doch wohl mit tracktype=grade1 getaggt werden (warum gibt es
> sonst diese Klassifizierung?)

Die frage ist nicht warum existiert was sondern wie ist die abgrenzung der 
typen untereinander.

So ist es teilweise wirklich nicht klar ob etwas

	highway=service
	highway=unclassified
	highway=track grade1

ist. Fuer mich ist die abgrenzung bzw usage.

highway=track grade1 setze ich so gut wie nicht ein. Maximal dann wenn ein
Feldweg vielleicht die ersten 50m Asphaltiert ist um dann in einen schlechteren
grade ueberzugehen und eine definitiv ausschliessliche Land/Forstwirtschaftliche
nutzung existiert. Wenn da auch nur _ein_ Haus steht oder das dingen
auch fuer die Oeffentlichkeit als Durchgangsstraße potentiell nutzbar ist (Auch 
wenn es unsinnig ist), ist es kein track mehr.

Wenn es sich offensichtlich nicht nur um zuwegungen zu Feldern handelt d.h.
Firmen, Hoefen, Windraedern, Klaeranlagen, Hochspannungsmasten, Trafohaeuschen,
Gastrassen oder einzelnen abgelegenen Haeusern ist es bei mir highway=service.

Wenn es Asphaltiert ist und einen Namen traegt ist die tendenz immer zu
unclassified, vor allem dann wenn es keine Sackgasse ist.  Denn es ist fuer den
oeffentlichen Straßenverkehr freigegeben und es gibt keinen Grund diese Straße
anderen vorzuziehen oder zu benachteiligen.

Und hier bin ich wieder bei Ostwestfalen-Lippe. Es gibt hier keine
ausschliesslich zur Landwirtschaftlichen Nutzung freigegebenen Asphaltierten
Strecken. Alles was im umkreis von 10-15km existiert, Asphaltiert ist, ist auch
fuer die oeffentlichkeit Freigegeben. Es gibt kurze teilstuecke die mal ein
"Land/Forstwirtschaftlicher Verkehr, Anlieger Frei" tragen, was aber eher
dadurch verursacht ist das zu viele nicht Einheimische das als abkuerzung von
oder zur Autobahn missbraucht haben. Meistens stehen die Schilder aber sogar
nur an einem Ende der Straße. Da stehen dann aber immer auch Haeuser (Irgendwer
muss sich ja Beschwert haben) so das ein track oder service nie richtig sein
kann.

Ich weiss das rund um Warstein das definitiv anders ist und der ueberwiegende
teil ausserhalb der Ortschaften gesperrt sind fuer die Oeffentlichkeit - damit
sind es keine nutzbaren durchgangs/verbindungsstraßen und damit ein indikator
dafuer das es kein unclassified ist.

Das alles ist wie gesagt meine interpretation und abgrenzung der typen
untereinander. Leider ist ja die abweichung der Englishen und Deutschen
interpretation immens und auch fehlt jegliche abgrenzung in den wiki seiten
so das das ganze eh alles nach gut duenken geht. Ich machs so - kann jeder
gerne anders machen.

Flo
-- 
Florian Lohoff                  flo at rfc822.org             +49-171-2280134
	Those who would give up a little freedom to get a little 
          security shall soon have neither - Benjamin Franklin
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 189 bytes
Beschreibung: Digital signature
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20090603/00e50cd5/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de