[Talk-de] Neue Lizenz, aktueller stand ?

Frederik Ramm frederik at remote.org
Fr Jun 5 09:13:31 UTC 2009


Hallo,

northcape at gmx.de wrote:
> was ist denn der aktuelle Stand ? Die letzte Info war das um eine
> Woche Verlängerung beim Entwurf für die überarbeitete Version gebeten
> wurde. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Ich glaube da ist bei
> uns noch Schnee gefallen zu dem Zeitpunkt, so lang ist das her... ;)

Erfreulicherweise ist ein bisschen Ruhe eingekehrt bei der Diskussion, 
was nicht heissen soll, dass nicht mehr gearbeitet wird. Ulf Moeller 
kann mehr erzaehlen, er ist in der "License Working Group", deren 
Protokolle auch ueber die osmfoundation.org-Seite eingesehen werden 
koennen. Viele Beteiligten gehen davon aus, dass es mindestens 6 Monate, 
eher noch ein Jahr dauert, bis ein Lizenzwechsel tatsaechlich vollzogen 
werden kann. Auf der SOTM soll es irgendeine Art von Veranstaltung zur 
Lizenz geben, aber was genau, ist noch unklar.

Es hat einige Konsultationen mit Anwaelten gegeben, und viele Dinge sind 
zumindest klarer geworden als vorher. Die OSMF hat an Definitionen dazu, 
was genau ein "Produced Work" ist und was genau "substantial" ist, 
gefeilt, und halbwegs brauchbare Resultate erzielt. Ein "Contribution 
Agreement", unter dem wir Mapper unsere Daten dann der OSMF geben 
sollen, damit die es als Datenbank veroeffentlicht, ist in Arbeit (da 
wird im wesentlichen drinstehen: "hier sind meine Daten, macht damit was 
ihr wollt, Hauptsache die Daten kommen unter die ODBL" oder so).

Ein - in meinen Augen - noch immer ziemlich unklarer Punkt ist die Frage 
der "Transitivitaet" der Lizenz. Unter CC-BY-SA ist es ja so, dass wir 
immer ein Paerchen aus Lizenzgeber und Lizenznehmer haben: Du mappst 
Daten, gibst sie als Lizenzgeber an die OSMF (Lizenznehmer), die OSMF 
gibt sie als Lizenzgeber an mich (Lizenznehmer), ich mache daraus ein 
Bild und veroeffentliche das als Lizenzgeber, die Besucher meiner 
Webseite sind dann Lizenznehmer und so weiter. Mit der ODBL, so vermute 
ich, koennen wir das nicht machen, denn laut ODBL hat der Lizenzgeber 
das Recht, festzulegen, welche anderen Lizenzen "kompatibel" sind. Ich 
als alter Verfechter von Public Domain wuerde also das Planetfile nehmen 
und unter der ODBL weiterveroeffentlichen und dazu sagen: "Uebrigens, 
als Lizenzgeber lege ich hiermit fest, dass die BSD-Lizenz kompatibel 
ist." oder so. Das will die OSMF nicht, also muss ein Konstrukt her, bei 
dem die OSMF immer der Lizenzgeber ist und alle, auch viele Ebenen 
weiter unten, immer nur an deren Tropf haengen. Das wiederum wuerde 
vermutlich einen Fork erschweren und damit nicht mehr so ganz 
DFSG-vertraeglich sein.

Bye
Frederik




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de