[Talk-de] area und Wegrichtung

Tobias Knerr osm at tobias-knerr.de
Mi Jun 10 20:44:10 UTC 2009


Martin Koppenhoefer schrieb:
>> Und welchen Vorteil bitte hat das gegenüber einer Lösung wie
>> highway_area=*, die jeder Anwendung die Wahl lässt, ob sie die
>> detaillierteren Daten nutzen will/kann?
> 
> dass es ohne weitere tags mit dem bisherigen Modell funktioniert.

Es "funktioniert" nicht. Es ist ein Hack, der in einem bestimmten
Renderer in einigen Zoomstufen halbwegs wie gewünscht aussieht. Es ist
aber wohl nicht zu übersehen, dass selbst hier schon Dinge nicht wie
vorgesehen funktionieren (z.B. sind die Beschriftungen immer waagerecht
statt an den Straßenverlauf angepasst).

>> Ich sehe nur Nachteile. Den Router kannst du zwar durch "passende"
>> access-Tags noch dazu überreden, die Fläche zu ignorieren (was auch
>> immer diese access-Tags dann fürs Rendering bedeuten),
> 
> brauche ich nicht. pedestrian schließt die Autos sowieso schon aus.

Eine Lösung, die nur für pedestrian funktioniert, brauchen wir erst gar
nicht diskutieren. Und anderswo bräuchtest du sehr wohl access-Tags.

>> aber ein Renderer
>> wird trotzdem nicht in der Lage sein, Namen vernünftig anzubringen und
>> vermutlich auch eine (umrandete) "Straße in der Straße" malen, wenn kein
>> feststellbarer Bezug zwischen Fläche und Way besteht.
> 
> das ist wohl wahr. Durch die Access-tags wird diese allerdings als
> limitiert gekennzeichnet sein.

Ja, du hast dann im "schönsten" Fall eine rotgestreifte, unregelmäßig
geformte Fläche in der Mitte deiner Straße. Wenn du Glück hast, liegt
wenigstens die Fläche immer unten drunter.

>> Meine Ansicht: Zusatzdetails sollten möglichst immer so angelegt werden,
>> dass sie "Opt-In" sind -- wer sie nicht braucht/will/nutzen kann, muss
>> nichts weiter tun.
>>
> das ist auch meine Meinung, da die area hier optional ist, sollte die
> Sache auch nur mit der Straße funktionieren.

Ich hätte echt nicht gedacht, dass man es hinbekommt, meine Aussage vor
dem Hintergrund der Mail falsch zu verstehen. Also nochmal:

Ich finde, unsere Daten sollten in einer Form vorliegen, die einer
Anwendung, die Straßen trotz Vorliegen einer zusätzlichen Area
linienförmig zeichnen/verwenden will, keinerlei Filterung abverlangt.
Vielmehr sollte Software nur dann von den Flächen überhaupt was
mitbekommen, wenn jemand ihr die ordentliche Handhabung der Flächen
(also z.B. das Entfernen der groben Way-basierten Darstellung für die
gleichen Straßen zur Vermeidung von Duplikaten) beigebracht hat.

Diese Anforderung ist absolut inkompatibel mit deinem eingangs
geäußerten Wunsch, dass die Flächen in heutigen Renderern ohne Anpassung
der Renderregeln auftauchen.

Tobias Knerr




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de