[Talk-de] Subjektive OSM Statistik

qbert biker qbert1 at gmx.de
Fr Jun 12 11:12:22 UTC 2009


-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Fri, 12 Jun 2009 12:48:54 +0200
> Von: Bernd Wurst <bernd at bwurst.org>
> An: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
> Betreff: Re: [Talk-de] Subjektive OSM Statistik


> Einspruch.
> Ich glaube nicht, dass es irgendjemand gibt, dem ich glaube dass er weiß
> was 
> der durchschnittliche Benutzer mit einer Karte machen will.

Einen Weg von A nach B finden? :)

> Ob die Flächenabdeckung deutschlandweit 100% oder 10% ist, ist mir auch
> völlig 
> egal, wenn ich die Karte als Innenstadtplan von Hamburg benutzen möchte.

Dann heatte man das Projekt auch 'OpenInnenstadtkarten.org' nennen
sollen. Ich hatte eingangs ja geschrieben, dass es darauf ankommt,
welche Erwartungen man weckt. GoogleMaps, bzw. deren
Kartenlieferand hat eine gute Flaechenabseckung, Papierkarten
haben diese auch und wenn OSM mit diesen konkurrieren will,
braucht OSM diese eben auch.
 
> Du hast eine extrem eingeschränkte Sichtweise.

Noe, ich versetze mich einfach in den normalen Anwender rein, 
der OSM so benutzen will, wie er bisher GoogleMaps benutzt
hat. Und von GoogleMaps ist er eben gewohnt, dass er mal einen
Stadtplan aufruft und mal sehen will, wie es zum Kaff von
Tante Erna geht, ohne das Medium zu wechseln. Das ist die
Bedeutung der 80%. 

Fuer Leipzig war die OSM-Karte eine Bereicherung, fuer
Istanbul reichts mit Mueh und Not fuer eine Innenstadts-
uebersicht.
 
> Willst du jemandem etwas
> verbieten in 
> der Hoffnung, dass er dann wo anders mapped? Das tut er dann wohl eher
> nicht.

Zu unterstellen, dass jemand jemand anderen etwas verbieten
will, obwohl nie eine Bemerkung in diese Richtung gegangen 
ist, hat eine schlechte Tradition hier auf der Liste...

-- 
GMX FreeDSL Komplettanschluss mit DSL 6.000 Flatrate und Telefonanschluss
für nur 17,95 Euro/mtl.!* http://portal.gmx.net/de/go/dsl02




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de