[Talk-de] landuse=residential, wenn buildings eingezeichnet?

Mirko Küster webmaster at ts-eastrail.de
Mo Jun 15 12:34:32 UTC 2009


> Bei Mischnutzung würde ich keine residential setzen. Residential ist
> meiner Auffassung nur für eine reine Wohngegend da.

Was wirklich nur bei Wohngebieten auf der grünen Wiese oder 
Plattenbausiedlungen passt. So eingeschränkt kann man die Landuses gleich 
sein lassen. Es gibt soviele unterschiedliche Mischformen das man die 
garnicht erfassen kann. Eine klare genaue Abgrenzung geht nicht. Hier muss 
man mit Mehrheitsverhältnis vorgehen. Wo mehrheitlich Leute wohnen ist 
Wohngebiet usw. ansonsten kommt man zu keinem Ergebnis. So macht man das 
auch auf Topos. Klar ebgegrenzt sind da beispielsweise nur reine 
Industriekomplexe, Gewerbegebiete, Konsumtempel auf der Wiese.

Ich halte mich da strickt an die Topo. Die unterscheidet zwischen bewohnten 
Gebiet, Landwirtschaft, Gärten, Friedhof, Sport, Industrie, Gewerbe.... 
Dazwischen Kleinzeugs wie Parks usw. Genau so setzte ich das auch um.

Wenn man jeden noch so kleinen Bauernhof irgendwo versteckt im Ort, den 
Betrieb im Hinterhof eines Wohnhauses oder die kleine Einkaunfspassage 
mitten in einem Häuserblock extra erfassen will, gibt das nur graue Haare 
und Konflikte. Das kann man vielleicht später mal mit geeigneten Mitteln 
machen, im Moment fährt man aber mit dem Mehrheitsverhältnis am besten und 
bekommt den Ort rund.

Gruß
Mirko 





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de