[Talk-de] landuse=residential, wenn buildings eingezeichnet?

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Mo Jun 15 16:31:07 UTC 2009


Am 15. Juni 2009 10:08 schrieb René Falk <lists at falconaerie.de>:
> Bei Mischnutzung würde ich keine residential setzen. Residential ist
> meiner Auffassung nur für eine reine Wohngegend da.
+1
> Vielleicht noch hier
> und da ein kleines Einzelhandelsgeschäft, ein Handwerksbetrieb oder
> Bauernhof als Gebäude, wenn man eine gewisse Toleranz besitzt.
+1

> Ortschaften als Umriß darzustellen, ist sehr schwierig, da es dafür
> keine klar erkennbare "Grenze" gibt.
m.E. in Deutschland schon. Die Grenze ist da, wo das äußerste zum Ort
gehörige Grundstück seine Grenze hat. In Deutschland ist das oft ein
Gartenzaun.

> Die Ortseingangs-/-ausgangsschilder stehen meistens nicht an der
> Ortsgrenze.
ja, deshalb haben sie auch mit der Ortsgrenze nichts zu tun.

> Gemeindegrenzen schließen auch Gebiete außerhalb von Ortschaften ein.
ja, _Gemeinde_ ungleich _Ort_

> Stadtteile können durch nicht bebautes Gelände vom Ortskern getrennt sein.
ja
> Dann hast Du noch Industriegebiete und ähnliches, die auch zu einem Ort
> gehören können.
ja, zum Ort. Sind auch Teil davon

> Residential ist also für Ortsumrisse wirklich ungeeignet.
ja, residential ist ungeeignet. Ortsgrenzen zu Mappen ist aber
trotzdem sinnvoll.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de