[Talk-de] Namen in OSM

Dirk Stöcker openstreetmap at dstoecker.de
Fr Jun 19 18:37:11 UTC 2009


On Fri, 19 Jun 2009, Tobias Wendorff wrote:

>> Wobei ich nicht so sicher bin, ob das im Sinne des Kartennutzers ist?
>> Da es in DE mehrere Orte mit dem Namen "Lauf" gibt, schreiben die Laufer
>> immer "Lauf an der Pegnitz" (ist ein schönes Flüsschen mit Insel mitten
>> in der Stadt und Schloss darauf). Und ich vermute, das ist auch für das
>> Routing wichtig.
>
> Ich sehe da eher ein anderes Problem: Wenn nochmal der OpenGeoDB-Bot
> durchläuft, könnte er wieder alles umwerfen.

Und würde damit reichlich Chaos anrichten. Hier in Sachsen haben ich und 
mein Vater vielleicht hunderte Orte von dem "in Sachsen" befreit. Das ist 
und war noch nie Namensbestandteil. Ausnahmen wie z.B. "Neustadt 
in Sachsen" bestätigen die Regel und sind auch korrekt eingetragen.

> Ich habe mir angewöhnt, die Namen immer voll auszuschreiben, egal was
> auf dem Schild steht ... denn vereinfachen kann man immer, erweitern
> aber nicht.
>
> "name = J.-von-G.-Str."
>
> Das kann alles sein:
>
> - Johann-von-Goethe-Straße
> - Johanna-von-Garbotz-Straße
> - Jens-von-Google-Straße
> - Johannes-von-Grüger-Straße

Es besteht ein Unterschied zwischen Ausschreiben von Abkürzungen (Dein 
Beispiel hier) und dem Hinzufügen von Nichtnamensbestandteilen.

Laut Wikipedia ist der amtliche Name aber Lauf a.d. Pegnitz und damit ist 
der hintere Teil Namensbestandteil und sollte also auch auf der Karte 
erscheinen.

Ciao
-- 
http://www.dstoecker.eu/ (PGP key available)


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de