[Talk-de] Routerhärtetest

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
So Jun 21 01:05:07 UTC 2009


Am 21. Juni 2009 01:42 schrieb Heiko Jacobs <heiko.jacobs at gmx.de>:
> Martin Koppenhoefer schrieb:
>  >> Sowas triviales ist, bis es besseres gibt, als Zusatztag besser
>  >> aufgehoben

und dann setzst Du Dich hin, und zeichnest den Weg wieder neu, den Du
jetzt gelöscht hast?

>  > die Hauptinformation ist die Lage. Und die Hauptarbeit das Zeichnen
>  > des ways.
>
> Wenn man sich die Schar der dort abgespeicherten GPS-Tracks
> anschaut, dann ist es mit dem Informationsgehalt der Lage in OSM
> nicht sehr weit her... Nach Gefühl wieder reingezeichnet hätte
> eine ähnlich gute Qualität...

nach Gefühl eingezeichnet dürfte in der Tat wesentlich besser sein,
als ein tag am Way, solange man die Stelle ein bisschen kennt. Die
tracks verraten einem trotz Streuung ganz gut, wo die einzelnen
Schlenker sind. (oder man hat seinen Logger auf streckenabhängig
eingestellt und "optimiert" die Tracks vor dem Hochladen, dann ist
natürlich nicht mehr viel drin).

>  >> und sollte eigentlich einer
>  >> Rouersoftware, die radspezifische tags auswertet (was anderes
>  >> taugt zum Radrouting iegnetlich eh nix), nix ausmachen und
>  >> eignetlich auch besser routbar sein (weil sie sich nicht auf die
>  >> Fahrbahn statt auf den Radweg "verlaufen" kann).

defakto funktioniert es jedenfalls mit diversen Anwendungen nicht _mehr_ !

>> Dass beide Mapping-Varianten erlaubt sind muss aber nicht bedeuten,
>> dass das Löschen der Ways auch erlaubt/guter Stil ist, sondern dass
>> man sich bei der Neuanlage entscheiden kann.
>
> Nach der Logik wäre es auch nicht möglich, einen ursprünglich als
> highway=any cycleway=track Radweg in separate ways zu trennen.

wieso nicht? Welchen Weg musst Du dafür löschen?

> Darüber sind wir uns ja uneins.
> Für Dich ist der jetzige Zustand ein Schaden,
> für mich ist er ein Gewinn...

weil das Routing bald wieder funktionieren wird? Weil man als
Radfahrer nicht mehr vom Bildschirm abgelenkt ist, weil man sowieso
neben dem Weg fährt anstatt darauf?

> Nein, nicht falsch, aber Du wolltest es ja am liebsten als depreceated
> bezeichnen

am liebsten ja, aber ich habe das nicht getan, weil ich cycleway=track
als Übergangslösung bei schlechter Datenlage und temporär sinnvoll
finde: Besser die Information, dass es dort überhaupt einen Radweg
gibt (bis ihn jemand genauer aufgemessen und eingetragen hat), als gar
keine Information.

> Das OSM-Datenmodell ist nun mal generalisierend.

aber das bedeutet eben nicht, dass man in den Daten Details
weggeneralisiert. Das machen bei OSM die Nutzer hinterher, nicht in
der Datenbank.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de