[Talk-de] Weg mit den Map Features (war: was ist ein footway?)

qbert biker qbert1 at gmx.de
Do Jun 25 12:20:54 UTC 2009


-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Thu, 25 Jun 2009 09:17:48 +0200
> Von: Frederik Ramm <frederik at remote.org>
> An: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
> Betreff: Re: [Talk-de] Weg mit den Map Features (war: was ist ein footway?)

Hallo,

> dass ich diese Masterliste abschaffe, und 
> nicht dadurch, dass ich den Schreibzugriff auf sie reglementiere.

und den letzten Faden abschneidest, der das ausufernde
Modell noch zusammenhaelt...

> Ich koennte dann 
> z.B. einstellen, dass ich die Tag-Definitionen von Michael Kugelmann und 
> Martin Koppenhoefer in meinen Presets im Editor haben will, 

Und wie lese und interpretiere ich es dann? Muss der Leser, egal
ob Programm oder Mensch dann alle Presets aller Mapper vorhalten,
um den Inhalt richtig zu interpretieren oder macht mann das dann
mit Gefuehl? Oder hat er ueberhaupt Zugriff auf die Presets
und muss eben wissen, dass er die Inhalte um Karlsruhe herum
eben anders zu interpretieren hat?

> wuerde sich vermutlich mit der 
> Zeit eine Gruppe von Leuten herausbilden, die "Tag-Multiplikatoren" 

Schoen, dass mir nach Jahren der Mitarbeit jemand erzaehlt,
dass sich irgendwann in der Zukunft 'Tag-Multiplikatoren'
bilden sollen, die dann das, was ich vor Jahren eingetragen
habe erklaeren *g*. Ich hatte Angangs geglaubt, dass ich
einem reellem Projekt  reelle Informationen mit reeller
Beschreibung zufuehre. Alles ist im Fluss und ich sehe 
grade viel wegschwimmen.

> Klar, damit koennen Leute, die sich gern an starren Regeln festhalten 
> wollen, weil sie glauben, dass Computersysteme sonst nicht 
> funktionieren, vermutlich wenig anfangen. 

Ach, wenn manns richtig macht und die Regeln gut formuliert,
nehmen einem die Computersysteme viel Arbeit ab. Und so starr
brauchen die Regeln ja gar nicht zu sein. Auch Regelsysteme 
koennen sich weiterentwickeln, wenn man sie laesst. 

> Aber ich bin ueberzeugt davon, 
> dass der Versuch, starre Regeln aufrechtzuerhalten, mehr und mehr zu 
> Konflikten fuehrt.

Noch mehr Konflikte als OSM mit seinem Schwabbelmodell?

> - dieses staendige Geschiss um die Radwege... 

...ist doch ein starkes Anzeichen dafuer, dass ein schwaches 
Modell zu Missinterpretationen und Endlosdiskussionen fuehrt.

Gruesse Hubert
-- 
GRATIS für alle GMX-Mitglieder: Die maxdome Movie-FLAT!
Jetzt freischalten unter http://portal.gmx.net/de/go/maxdome01




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de