[Talk-de] Weg mit den Map Features (war: was ist ein footway?)

Bernd Wurst bernd at bwurst.org
Fr Jun 26 07:44:50 UTC 2009


Am Freitag, den 26.06.2009, 09:14 +0200 schrieb qbert biker:
> Wer bestimmt, was fuer wen relevant ist? Relevant ist, [...]

Ach, du bestimmst das für alle? *scnr*


> Die Vorgehensweise: Ich weiss noch nicht, was ich mit den
> Daten spaeter mal alles machen will, und deshalb ist 
> gleichzeitig alles relevant und irrelevant (Quantentheoretisch
> geht das, aber auf der Karte bezweifle ich das), ist ein
> schlechter Ansatz.

Jeder Mapper hat eine Anwendung (oder mehrere) im Kopf, die er gerne mit
OSM-Daten machen oder benutzen würde. 


> Wenn ein Beschreibungsansatz nach mehereren Jahren 
> evolutionaerer Entwicklung nicht sauber zwischen
> Wegezustand und Zugangsbeschraenkung unterscheiden kann
> und es dafuer verschiedene 'Schulen' braucht, ist das
> ein Trauerspiel und das ist relevant.

Dieser Zwang zu "sauberer Unterscheidung" ist jetzt eine Erfindung von
dir, oder?

Andere brauchen diese Unterscheidung nicht. Aktuell verfügbare
kommerzielle Karten (und die meisten werden diese Karten irgendwo als
Referenz sehen) haben diese Unterscheidung und ein nicht ganz kleiner
Teil der Wege sind *falsch* klassifiziert. 

OSM baut auf Interpretation und Gefühl der Mapper. Jeder kann selbst
entscheiden, ob er (aus welchem Grund auch immer) auf einem Weg mit
Auto/Fahrrad/Motorrad fahren würde oder nicht. Wer Bock hat, kann auch
mit unzähligen Perfektionisten-Tags versuchen alles und jeden
Kieselstein zu beschreiben, aber wer kein Bock hat, mapped seine
gefühlsmäßige Einschätzung.

Die Programmierer von Routing-Anwendungen können sich entscheiden:
* Verlasse ich mich auf die akkuraten Angaben der kommerziellen Karten
und nehme in kauf, dass ein nicht zu knapper Teil der Wege ganz konkret
bis ins kleinste Detail *FALSCH* beschrieben ist oder
* Verlasse ich mich auf weniger Details und nutze die geühlsmäßige
Einschätzung eines Einzelnen bzgl. der Verwendbarkeit mit dem
gewünschten Verkehrsmittel.


Es ist für Theoretiker (wenn man das hier so liest) offenbar ein
Super-GAU und schwer zu verstehen, aber detaillierte Tags die im
Zweifelsfall eine präzise Falschinformation enthalten bringen niemanden
weiter als eine schwammige Definition, die von vorne herein
Interpretationsspielraum lässt.


Gruß, Bernd 

-- 
Ich habe viel mit Oskar Schindler gemeinsam! Wir haben z.B. beide
Granaten für die Nazis gebaut! Nur meine haben funktioniert!
 - Mr. Burns, Die Simpsons





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de