[Talk-de] OSM als Beispiel für gescheiterte Basisdemokratie (war: (Weg mit den Map Features (war: was ist ein footway?))

Stefan Meir spamtostefan at gmx.de
Fr Jun 26 11:38:41 UTC 2009


Michael Buege schrieb:
> Zitat Stefan Meir:
> 
> [...]
>> Die Map Features würden stets die Meinung der Mehrheit spiegeln und
>> nichts anderes sollte doch in den Map Features stehen. Die Vorstellungen
>> Einzelner sind in einer Demokratie völlig unerheblich.
> [...]
> 
> Und genau deswegen ist OSM keine Demokratie. Weil die Vorstellungen
> Einzelner eben _nicht_ unerheblich sind und jeder die Moeglichkeit hat,
> neue Dinge auszuprobieren und eigene Ideen zu entwickeln. 

Ein Gremium verhindert doch nicht, das jemand neues ausprobiert. Wenn 
ich etwas mappen will, über das sich bislang keiner Gedanken gemacht 
hat, mappe ich es halt. Gleichzeitig mache ich im Wiki ein Proposal und 
bitte meinen Fürsprecher darum, dieses Proposal mit seinen gesammelten 
Stimmen abzusegnen und auf den Map Features einzutragen (womöglich 
nachdem er per Rundmail an den "Rat" abgeklärt hat, dass es keinen 
Widerspruch gibt). Saubere und effiziente Sache UND ich konnte mich 
einbringen.
Auch ein technisch weniger versierter Mapper - der z.B. nicht die 
Fähigkeiten hat im Wiki ein sauberes Proposal zu formulieren - könnte 
sich einbringen, indem er einen Fürsprecher um Hilfe bittet. Wie bringt 
sich so jemand heute ein? Richtig: gar nicht.

> Was passiert mit den Leuten, die sich nicht an die Beschluesse eines wie
> auch immer und vom wem auch immer legitimierten Gremiums halten. Duerfen
> die nicht mehr mitspielen?

Natürlich dürfen die weiter mitspielen, nur handeln sie nicht unbedingt 
produktiv. Wie war das neulich mit dem User Kraftfahrstraße? Wäre es 
euch nicht wohler dabei, wenn man bei solchen Konflikten ein 
legitimiertes Gremium hätte?

> Aber egal, mich wuerde brennend interessieren, ob endlich mal jemand die
> konjunktive Phase verlaesst und Butter bei die Fische tut. 
> Also, wann, wo, wie und worueber wird abgestimmt?

Z.B. darüber:
1. was ist ein footway?
2. wie mappt man mehrspurige, parallele Straßen inkl. Grünstreifen und 
Radweg?. Mir ist es wie verm. 90% aller Mappen egal, ob das mit einer 
Supi-Dupi-Relation passieren soll oder mit 27 Tags pro Straße. Nur 
solange keine Entscheidung gefallen ist, mappe ich wie die anderen 90% 
eben keine mehrspurigen Straßen inkl. Grünstreifen und Radwege.
3. Wie mappt man Adressen? Das Karlsruhe Schema ist noch immer nur ein 
"Proposed Feature"!

Wie wird abgestimmt? Jeder User im Wiki stellt in seinem Account einen 
Fürsprecher ein. Die Top100 dieser Fürsprecher bilden den "Rat" und 
stimmen z.B. in ihrem Forum solche Fragen ab (dieses Forum wäre 
öffentlich lesbar, aber nur Ratsmitglieder hätten Schreibrechte). Die 
Ergebnisse werden in einem monatlichen Newsletter und im Wiki publiziert.

Wiederum eine saubere und effiziente Sache und ein Ende der Stagnation.





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de