[Talk-de] Weg mit den Map Features

Heiko Jacobs heiko.jacobs at gmx.de
Fr Jun 26 15:31:29 UTC 2009


qbert biker schrieb:
>> Im Kongo war ich zwar noch nicht, dafür aber in einer ganzen Menge anderer
>> afrikanischer Staaten. Die Vorstellung, dass ein in Europa erdachtes und auf
>> hiesige Bedingungen abgestimmtes und definiertes tagging-System in Afrika
>> funktioniert ist schlicht illusorisch. 

Richtig komplex wird's dann in Ländern wie Rußland, wo sich rund um
Moskau etc. sich irgendwann ein europäischer Standard etablieren
könnte, während im tiefsten Sibirien...

> Was fehlt ist einfach nur eine klare Aussage, was die 
> Strassenklassen wirklich aussagen sollen:
 > Administrative Zuordnung?

Dafür haben wir ref=...

> Verbindungsklasse oder Ausbauzustand oder ein
> wenig von allem? Bei letzterem hat man sich erstmal in eine
> Einbahnstrasse katapultiert.

Ich tendiere zu Verbindungsklasse, weil ref bereits abgedeckt
und Ausbauzustand anders abbildbar (lanes, surface). Davon abgesehen darf
es ruhig Überschneidungen geben. Wenn wir in .de motorway und trunk mappen,
ist damit schon eine gehörige Portion Ausbauzustand/Funktion mit drin
durch Mindeststandards, damit man "trunk" (=autobahnähnlich)
dazu sagen kann. Und am unteren Ende die living_street und service.
Das ist dann aber Klasse am einen oder anderen Ende PLUS Ausbauzustand
für eine neue Klasse. An den Enden des Sytems ist das kein Problem m.E.
für "Premium"- und Spezial-Klassen.

Gruß Mueck





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de