[Talk-de] OSM als Beispiel für gescheiterte Basisdemokratie (war: (Weg mit den Map Features (war: was ist ein footway?))

Ulf Lamping ulf.lamping at googlemail.com
Fr Jun 26 20:36:08 UTC 2009


Tobias Wendorff schrieb:
> Mirko Küster schrieb:
>> Ich verstehe OSM als Geodatenbank.
> 
> So habe ich auch mal gedacht, aber dann wurde mir ständig eingebläut,
> dass OSM eine Community ist, mit dem Ziel eine freie Weltkarte zu
> erstellen. Genauigkeit wird in OSM sogar als abschreckend angesehen
> und verstößt neue User.

Genauigkeit als Insellösung ohne eine Verbindung zu bestehenden 
(einfacheren) Lösungen wird bei OSM wahrscheinlich nicht funktionieren.

Dirk hat - dankenswerterweise - recht ausgiebig erklärt, warum.

> Ich habe daher für angefangen, meine *guten Daten* geeigneten
> Institutionen zu spenden oder sie dual zu lizenzieren - also
> CC-BY-SA und eine Drittlizenz, die damit nicht kompatibel ist.
> Manche meiner Daten sind einfach zu schade für OSM. Andere können
> und *wollen* mehr damit anfangen.

Bei mir kommt das jetzt so ein wenig rüber als: "Hier kommen die Profis, 
jetzt geht mal beiseite" - wundert mich wenig, daß das nicht sooo gut 
ankommt.

Ehrlichgesagt, wenn in deinen Augen OSM nicht geeignet und deine Daten 
für OSM zu Schade sind, bist du hier vielleicht einfach falsch?

Gruß, ULFL




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de