[Talk-de] Mal aus Sicht eines Mappers

Dirk Stöcker openstreetmap at dstoecker.de
So Jun 28 13:29:36 UTC 2009


On Sun, 28 Jun 2009, Andreas Klein wrote:

> Und ich kann hier nur unterstreichen, dass die Tool-Unterstützung da
> eher "naja" ist.
>
> Nachdem ich nach langem Suchen mit OSMtracker eine Software für eines
> meiner GPS-Devices habe, die auch Sprachnotizen zulässt (und das ist der
> einzig sinnvolle Weg, bspw. beim Autofahren die nötigen Zusatzinfos zu
> sammeln), ist die Eingabe teilweise sehr aufwändig (z.B. Relationen für
> Restrictions/Enforcement).

Da hast Du recht. Allerdings ist z.B. für JOSM einfach die notwendige 
Entwicklerzeit nicht vorhanden. Sowas wie den aktuellen Relationsdialog in 
JOSM hinzubekommen ist einfach. Einen Dialog zu erstellen, der wirklich 
intuitiv bedienbar ist, hingegen ist ein Haufen Arbeit. Das dauert eben so 
seine Zeit (wie gesagt ich rechne mit 2-5 Jahren).

Momentan gibt es einen richtig aktiven JOSM-Entwickler (Karl), einen 
Maintainer der sich um den Rest kümmert (ich) und eine kleine Zahl von 
Leuten die hin und wieder etwas machen. Bitte seid also nicht so 
ungeduldig. Es wird schon werden, nur eben nicht so schnell, wie manche 
sich das vorstellen.

Gute Softwareentwickler sind selten und viel zu wenig Leute trauen sich 
Software zu entwickeln, obwohl es wirklich leicht ist. Wenn nämlich jemand 
der nicht so viel Ahnung hat sich der kleineren Probleme annimmt, dann 
haben die Leute die richtig gut sind mehr Zeit für die großen Probleme. 
Außerdem ist Aktivität ein großer Motivationsfaktor :-)

Und alles was ich z.B. für JOSM so tue (deutsche Übersetzung, 
Bugreport-Verwaltung, Launchpad-Sprachverwaltung, Wiki-Kontrolle, ...) 
nimmt Zeit weg, die ich nicht programmieren kann. Nicht falsch verstehen, 
ich beschwere mich nicht drüber, aber ich habe nur ein gewisses Zeitbudget 
und muss dass eben für die einzelnen Aufgaben aufteilen. Je mehr Arbeiten 
ich nicht machen muss, desto mehr Zeit hätte ich um JOSM zu 
programmieren und und desto schneller wird er benutzerfreundlicher sein.

Und diese Situation ist bei allen Softwareprojekten gleich.

Ein genereller Hinweis an die Anwender: Manchmal sind es Kleinigkeiten, 
die Benutzerfreundlichkeit ausmachen (warum muss ich hier klicken, da wäre 
doch viel besser). Wenn euch solch kleine Verbesserungen auffallen, dann 
einen Bugreport schreiben.

Ciao
-- 
http://www.dstoecker.eu/ (PGP key available)


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de