[Talk-de] Routerhärtetest - Topologie oder STVO?

Christoph Eckert ce at christeck.de
So Jun 28 16:55:43 UTC 2009


Moin,

> > Schaun mer mal. Im Moment lerne ich gerade viel bzgl. Routing dazu
> > anhand der Brücke, diese Fortbildungsmaßnahme will ich mir durch
> > spontanes zurücktaggen nicht verbauen ;-)
>
> m.E. sollte man solche autodidaktischen Versuche offline machen, und
> nicht in den Daten aller löschen, mal sehen was passiert, und wenn
> sich einige Gegenstimmen mit berechtigten Argumenten melden,
> weilterhin Beharrungsvermögen zeigen.

sein Posting hat mich sehr verärgert. Da wurde eine Menge Text in die 
Mailingliste eingestellt, ohne dass es zu einer Verbesserung des Zustandes 
gekommen wäre.

@Heiko: Könntest Du die Änderungen rückgängig machen? Ich möchte ungern selbst 
tätig werden müssen. Deine Routerhärtetests kannst Du auch mit einer privaten 
OSM-Datei ganz hervorragend durchführen, bzw. Dir andere Ecken suchen, in 
denen cycleway=track vergeben ist. Auf jeden Fall braucht es dazu keine 
Brücke, und schon gar nicht muss es die Karlsruher Rheinbrücke sein.

[...]

> > könnte man per Relation gleich die ganze Brücke erfassen anstatt
> > dass wie heute 4 separate Brücken gezeichnet werden
> > (den Nachteil des Separat-Modells habe ich ja ganz vergessen ;-) )
>
> ja, die Information, dass es sich um eine Brücke handelt, und nicht um
> 4 parallele ist sicher wichtig und sollte auch in Zukunft mal
> irgendwann abgebildet sein (z.B. durch eine zusammenfassende
> Relation).

Das Abbilden von Brücken ist generell schwierig (von einfachen Bauwerken mal 
abgesehen). Das ist aber kein Argument dafür, den Radweg an die Straße 
'drankleben zu wollen. Denn es ist auch dort schwierig, wo es um Straße und 
Gleise u.ä. geht. highway=tertiary, railway=track? Wohl kaum.

Gruß,

ce






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de